Pflanzenlampe Sukkulenten

Welche Pflanzenlampe für Sukkulenten?

Verena
Veröffentlicht am:

Was passiert, wenn Sukkulenten zu dunkel stehen? Wann brauche ich eine Pflanzenlampe für Sukkulenten und welche Lampen sind geeignet? Achte vor allem auf die richtige Farbtemperatur und die spektrale Verteilung, um Tageslicht optimal zu imitieren.

Wie viel Licht braucht eine Sukkulente?

Sukkulenten benötigen in der Regel viel Sonnenlicht, idealerweise direkte Sonneneinstrahlung für mehrere Stunden am Tag. Vorsicht, manche Arten lieben es hell, aber nicht zu sonnig, besonders zur Mittagszeit im Sommer. Das kann zu Blattverbrennungen führen.

Gewöhne Sukkulenten im Außenbereich auch immer nach und nach an die Sommersonne.

Wenn Sukkulenten zu wenig Licht erhalten, können sie sich strecken und nach oben wachsen, ein Phänomen, das als „Vergeilung“ bekannt ist. Die Pflanzen strecken sich auf der Suche nach mehr Licht, was zu einem länglichen, schwachen Wuchs führen kann. Dies mindert nicht nur die ästhetische Erscheinung der Sukkulente, sondern macht sie auch anfälliger für Krankheiten und weniger widerstandsfähig gegenüber Umweltbedingungen.

Es gibt Sukkulenten, die mit etwas weniger Licht zurechtkommen, unter anderem Sansevieria oder die Glücksfeder. Aber auch diese Pflanzen bevorzugen einen hellen Standort, wenn sie die Wahl hätten. Schau doch mal hier: Sukkulenten wenig Licht

Meine Leuchterblumen gedeihen aber wunderbar bei rund 1500 lux am Nordfenster (dort blühen sie sogar) und auch den Schlumbergera macht ein schattigeres Plätzchen nichts aus.

Die meisten Sukkulenten lieben aber Standorte mit einer Beleuchtungsstärke ab 2000 bis 3000 lux.

Warum eine Pflanzenlampe für Sukkulenten?

Eine Pflanzenlampe für Sukkulenten kann sinnvoll sein. Ich nutze ebenfalls welche für viele meiner Pflanzen, weil sie einfach in sehr dunklen Ecken stehen.

Aber auch im Winter ist eine spezielle Lampe oft hilfreich, da es nur wenig natürliches Tageslicht gibt.

Eine Pflanzenlampe für Sukkulenten im Winter?

Im Winter fehlt direkte Sonnenstrahlung je nach Wohnlage manchmal über mehrere Wochen. Außerdem sind die Tage sehr kurz. Zu dieser Jahreszeit zeigen deshalb viele Pflanzen erste Lichtmangel-Symptome.

Du solltest deine Sukkulenten während der Wintermonate möglichst an ein Südfenster stellen. Es hilft außerdem, die Blätter regelmäßig feucht abzuwischen. So wird Staub entfernt, die Pflanze kann wieder mehr Licht einfangen.

Aber auch diese Maßnahmen bringen den besonders lichthungrigen Kandidaten nicht so viel. Eine Pflanzenlampe kann das Tageslicht über mehrere Stunden ersetzen und tut deinen anspruchsvollen Schätzchen gut.

Übrigens: Auch während der kalten Überwinterung brauchen Sukkulenten sehr viel Licht. Der dunkle Keller oder sogar die fensterlose Garage ohne Beleuchtung ist deshalb nicht geeignet.

Sukkulenten in dunklen Räumen

Wenn Sukkulenten in Räumen ohne ausreichend natürliches Licht stehen, kann die Pflanzenlampe eine gute Ergänzung sein.

Manche Pflanzen stehen bei mir in recht düsteren Ecken, ein paar Meter vom Fenster entfernt.

Es gibt genügsame Schattenliebhaber, wie den Kolbenfaden, die damit kein Problem haben. Bei Sukkulenten geht das allerdings gar nicht, ich habe es selbst ausprobiert. Sogar der genügsame Bogenhanf hat irgendwann einen gaaanz langen, dünnen Trieb gebildet. Seitdem nutze ich eine Tageslichtlampe oder er darf am Fenster stehen.

Wenn du nun kein Platz mehr am Fenster hast, dann kann dir eine spezielle Pflanzenlampe als Lichtquelle dienen.

Welches Licht brauchen Sukkulenten?

Sukkulenten beleuchtet

Wenn du mit dem Gedanken spielst, deine Sukkulenten mit einer Pflanzenlampe zu verwöhnen, dann solltest du besonders auf die Farbtemperatur bzw. die spektrale Verteilung achten.

Sukkulenten benötigen eine Lichtquelle mit einem breiten Spektrum, das sowohl blaues als auch rotes Licht einschließt.

Blaues Licht fördert das vegetative Wachstum und grüne Blattentwicklung, während rotes Licht für die Blütenbildung und Fruchtbildung wichtig ist. Eine ausgewogene Kombination aus beiden ist ideal für das Wachstum und die Gesundheit von Sukkulenten.

Ein solches Licht ähnelt dem Farbspektrum von Sonnenlicht. Natürliches Sonnenlicht im Freien enthält nämlich alle Farben des sichtbaren Lichts und darüber hinaus, was für Pflanzen ideal ist.

Pflanzenlampen versuchen, bestimmte Teile dieses Spektrums zu imitieren. Hochwertige Pflanzenlampen können so ein ausgewogenes Spektrum bieten, das den Bedürfnissen von Pflanzen, einschließlich Sukkulenten, nahekommt. Die Farbtemperatur beträgt dann meist 5.000 bis 6.000 K.

Mehr Infos dazu: Tageslichtlampe für Pflanzen

Welche Pflanzenlampe für Sukkulenten?

Bei Pflanzenlampen werden oft „tageslichtweiße“ LEDs empfohlen, da sie eine ausgewogene Mischung aus blauem und rotem Licht bieten. Es erscheint hell weiß, was sehr angenehm im Wohnraum ist. Solche Lampen finde ich für Sukkulenten ideal.

Die meisten modernen Pflanzenlampen für den Heimgebrauch verwenden LED-Technologie, da sie energieeffizient ist und ein breites Spektrum an Licht für das Pflanzenwachstum bieten kann.

Alternativ kann man auch Halogenlampen, Leuchtstofflampen oder Natriumdampflampen nutzen. Für mich wäre das allerdings keine Option.

Grundsätzlich würde ich nur hochwertige Lampen verwenden, die spritzwassergeschützt sind und nicht rosten. Auf UV-Strahlung kann man meines Wissens verzichten.

Wenn du dazu mehr erfahren möchtest, dann ist das vielleicht interessant: Pflanzenlampe Test. Dort sind alle Kriterien rund um Pflanzenlampen aufgelistet.

Pflanzenlampe für Sukkulenten – Diese Lampen sind geeignet

Mit den folgenden Tageslichtlampen kannst du deine Sukkulenten verwöhnen:

Venso EcoSolutions Sunlite Pflanzenlampe

Die Pflanzenlampe von Venso mit Erdspieß zur Montage direkt in der Blumenerde finde ich total praktisch. Deshalb besitze ich die Lampe gleich mehrmals und verwende sie auch für meine Sukkulenten.

Das Licht erscheint angenehm hell. Die Pflanzen gedeihen sehr gut. Den Controller mit Zeitschaltuhr muss man allerdings zusätzlich kaufen.

Parus by Venso Vollspektrum Pflanzenlampe

Schicke Pflanzenlampe mit Erdspieß und ausziehbarem Teleskopstab für Sukkulenten und andere Zimmerpflanzen.
49,98 €
Zuletzt aktualisiert am 26.02.2024 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

Bioledex GoLeaf LED Pflanzenlampe

Hochwertige Pflanzenlampe A60 mit E27 Sockel, besonders für dunkle Ecken z. B. im Wohnzimmer.

Laut Hersteller handelt es sich um eine Vollspektrumlampe, das Licht erscheint weiß. Mit einer Leistung von gerade einmal 9 W ist die Lampe recht energiesparend und reicht dennoch für viele Pflanzen aus.

Vorsicht, die Lampe ist nicht spritzwassergeschützt und sollte deshalb nicht mit Gieß- oder Sprühwasser in Kontakt kommen.

Bioledex LED Pflanzenlampe

Vollspektrum LED Pflanzenlampe mit 9 W Leistung für Zimmerpflanzen in düsteren Ecken.
Zuletzt aktualisiert am 26.02.2024 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

Parus by Venso Wall Spot

Die Hig-End-Lösung für Pflanzenliebhaber: Mit dem Wall Spot kannst du gleich eine komplette, dunkle Wand beleuchten. Super für Kakteen- und Sukkulenten-Sammler. Lediglich der Preis hat es in sich. Dafür versorgst du mit einem Spot gleich mehrere Pflanzen auf einmal.

Parus by Venso Wachstumslampe für Zimmerpflanzen

Hochwertiger Wall-Spot mit LED-Technologie zur Montage an der Decke oder an der Wand für eine großflächige, moderne Beleuchtung.
349,00 €
Zuletzt aktualisiert am 26.02.2024 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

Welche Pflanzenlampe für Kakteen?

Eine spezielle Pflanzenlampe für Kakteen gibt es, soweit mir bekannt, nicht.

Du kannst natürlich für Kakteen die gleichen Pflanzenlampen verwenden, wie für andere Sukkulenten auch.

Weil du mit der Lampe das natürliche Tageslicht ersetzen möchtest, sollte das Licht „tageslichtweiß“ sein.

Viele Kakteen haben einen sehr hohen Lichtbedarf (3000 lux dürfen es schon sein). Eine leistungsstarke Lampe, die ausreichend hell leuchtet, wird deinem Kaktus guttun.

Pflanzenlampe für Sukkulenten – Häufige Fragen

Ist jede LED Lampe für Pflanzen gut?

Nein, nicht alle LED-Lampen sind für Pflanzen geeignet. Es kommt auf das Lichtspektrum und die Intensität an. Pflanzen benötigen ein ausgewogenes Lichtspektrum mit genügend Intensität im Blau- und Rotbereich.

Welche Pflanzen brauchen wenig Licht?

Pflanzen wie Sansevieria, Zamioculcas zamiifolia (Glücksfeder), und einige Farne können mit weniger Licht auskommen. Auch der Kolbenfaden, Calathea und Philodendron bevorzugen den Schatten. Diese Pflanzen gedeihen natürlich im Schatten der Baumkronen vieler Regenwälder. Lesetipp: Zimmerpflanzen wenig Licht

Wie kann ich Kakteen im Aquarium beleuchten?

Kakteen in Aquarien oder Terrarien kannst du mit einer leistungsstarken Tageslichtlampe für Pflanzen beleuchten. Die Lampe sollte schon recht hell sein, weil Kakteen in der Regel einen hohen Lichtbedarf haben.

Sukkulenten und zu wenig Licht – Was sind die Symptome?

Bei zu wenig Licht können Sukkulenten sich strecken (etiolieren), ihre Farbe verändern und ihre Blätter verlieren. Außerdem haben Schädlinge leichtes Spiel. In besonders schweren Fällen geht die Pflanze ein.

Wie lange muss eine Pflanzenlampe für Sukkulenten brennen?

Idealerweise sollten Pflanzenlampen für Sukkulenten etwa 8-16 Stunden pro Tag brennen, um ausreichend Licht für das Wachstum zu bieten. Es kommt natürlich darauf an, wo die Sukkulenten stehen (z. B. Nord- oder Westfenster) und wie viel Licht gerade zur Verfügung steht (Fensternähe, Jahreszeit, etc.).

Beitrag teilen:

Verena
Ich liebe Pflanzen und den Gedanken, auf meinem kleinen Stadtbalkon immer etwas Frisches zu haben.
Du möchtest lernen, wie du dein Zuhause in eine grüne Oase verwandeln kannst?
Dann melde dich zu meinem Newsletter an und erhalte regelmäßig spannende Tipps & Empfehlungen rund um das Thema Zimmerpflanzen und Balkon!
Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich.

Abmeldung jederzeit möglich. Die Einwilligung umfasst die Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik gemäß unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar