Solar Bewässerungssystem Test – Meine Top 4

Inhalt

Bei hoher Sonneneinstrahlung ist häufiges Gießen ein Muss.

Doch du kannst dir die Kraft der Sonne dafür zunutze machen. In meinem Solar Bewässerungssystem Test stelle ich dir die besten Modelle vor. Es gibt hier wirklich überzeugende Produkte.

Mein persönlicher Solar Bewässerungssystem Testsieger: Das Solar Bewässerungssystem Waterdrops von Esotec!

Die besten Solar Bewässerungssysteme im Test

Solar Bewässerung für Profis

Das Esotec Solar Bewässerungssystem WaterDrops Professional ermöglicht eine solarbetriebene Tröpfchenbewässerung. Das Gerät eignet sich für den Einsatz bei bis zu 50 Pflanzen und ist daher für das Gewächshaus ideal. Auch auf dem Balkon, der Terrasse oder zur Hochbeet Bewässerung lässt es sich nutzen.

esotec Solar Bewässerungssystem WaterDrops Professional

Professionelle, umfangreiche automatische Tröpfchenbewässerung mit Solarmodul und jede Menge Zubehör

Vorteile

  • Umfangreiches Zubehör
  • Bewässerungsmenge ist einstellbar
  • für Garten oder Balkon sowie Terrasse
  • Bewässerung von bis zu 50 Pflanzen

Nachteile

  • Vorratsbehälter nicht im Lieferumfang
Meine Bewertung
119,00 €
Zuletzt aktualisiert am 5.09.2022 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

Solides Solar Bewässerungs-Komplett-Set

Bei dem Gardena Solar-Bewässerung AquaBloom Set sind Pumpe und Solarpanel fest miteinander verbunden. Das Gerät ist nicht nur optisch unauffällig, sondern hat auch eine Förderhöhe von bis zu 4 m und eignet sich für den Balkon und für Kübelpflanzen.

Gardena Solar-Bewässerung AquaBloom

Komplett-Set inklusive Wasserreservoir und optisch unauffälliger 3-in-1 Steuereinheit zur Bewässerung von 20 Pflanzen

Vorteile

  • auch für Kübel- und Balkonpflanzen optimal
  • 14 voreingestellte Programme
  • sofort einsetzbar weil Komplett-Set
  • Unauffällige Optik

Nachteile

  • für die Versorgung von 20 Pflanzen nicht preisgünstig
Meine Bewertung
109,83 €
Zuletzt aktualisiert am 5.09.2022 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

Preis-Leistungs-Sieger

Das Esotec Solar BewässerungssystemWaterdrops ist mit 15 Sprinklern ausgestattet und sorgt für eine gleichmäßige Bewässerung. Dank eines integrierten Wasserstandsmessers schaltet das System bei niedrigem Wasserstand automatisch ab. Die Montage erfolgt durch das mitgelieferte Zubehör unproblematisch.

Solar Bewässerungssystem Waterdrops

Preisgünstiges Solar Bewässerungssystem mit ordentlich Zubehör für den kleinen Rahmen z.B. Hochbeet oder Balkon

Vorteile

  • prima fürs Hochbeet oder für das kleine Gewächshaus
  • integrierter Wasserstandssensor
  • automatische und gleichmäßige Bewässerung
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile

  • kein Vorratsbehälter im Lieferumfang
Meine Bewertung
Zuletzt aktualisiert am 5.09.2022 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

Solar Bewässerung mit extra langen Schläuchen

Wer eine solare Bewässerung mit extra langen Schläuchen sucht, für den ist das System von Blumfeldt vielleicht eine gute Alternative. Im Lieferumfang enthalten sind 2 Schläuche unterschiedlicher Größe, einmal 12 und einmal 18 Meter.

blumfeldt Greenkeeper Solar Bewässerungssystem

Solare Bewässerung für maximal 40 Pflanzen mit 2 extra langen Schläuchen. Optimal für das Gewächshaus, den Garten oder die Terrasse.

Vorteile

  • versorgt bis zu 40 Pflanzen
  • lange Schläuche im Lieferumfang
  • optimal für Terrasse und Balkon

Nachteile

  • Qualität wird von einigen Nutzern bemängelt.
Meine Bewertung
119,99 €
Zuletzt aktualisiert am 5.09.2022 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

Wie funktioniert ein Solar Bewässerungssystem?

Das Solar Bewässerungssystem funktioniert ähnlich wie andere Bewässerungssysteme.

Es wird Wasser durch eine Pumpe von einer Quelle bis zum Ausbringungsort – also zu deinen Pflanzen – befördert. Doch ein Bewässerungssystem benötigt in der Regel Strom, damit die Pumpe überhaupt läuft.

Bei den Solar Bewässerungssystemen wird dieser Strom direkt durch die Sonne gewonnen. Deshalb sind Solarzellen verbaut. Somit brauchst du weder einen Stromanschluss direkt in der Nähe deiner Pflanzen, noch musst du mit erhöhten Stromkosten rechnen.

Die einzige Voraussetzung ist, dass die Sonne scheint. Bei schlechtem Wetter, wenn die Sonne kaum zu sehen ist, kann die Funktion des Solar Bewässerungssystems eingeschränkt sein.

Ein bewölkter Himmel bedeutet jedoch nicht, dass die Bewässerung gänzlich ausfällt.

Das Solar Bewässerungssystem – Das sind die Vorteile

Der wohl größte und offensichtlichste Vorteil eines Solar Bewässerungssystem ist, dass du damit Kosten sparen kannst. Ein elektrisch betriebenes Bewässerungssystem, das du an die Steckdose anschließt, verbraucht einiges an Energie und lässt daher nicht selten die Stromrechnung in die Höhe schnellen. Nicht so das Solar Bewässerungssystem: Da du hier reine Sonnenenergie nutzt, sparst du dir bares Geld.

Die Energieersparnis ist jedoch nicht nur gut für dein Portemonnaie. Ein weiterer großer Vorteil von Solar Bewässerungssystemen ist, dass sie nachhaltig sind. Wenn du daher der Umwelt etwas Gutes tun möchtest, bist du mit dieser Methode der Bewässerung am besten beraten.

Was das Solar Bewässerungssystem aus meinem Test ebenfalls mitbringt, ist ein Maximum an Flexibilität. Du benötigst weder eine Steckdose in der Nähe deiner Pflanzen, noch musst du umständlich ein Kabel verlegen. Dem Stromanschluss kannst du dir bei dieser Art der Bewässerung sparen.

Am besten funktioniert ein Solar Bewässerungssystem an sehr sonnigen Tagen. Das sind auch die Zeiten, zu denen deine Pflanzen besonders viel Wasser benötigen. Sie werden also dann am intensivsten bewässert, wenn der Bedarf am höchsten ist.

Ein Solar Bewässerungssystem kaufen – Das solltest du bedenken

Auch in den Morgen- und Abendstunden ist ein Betrieb des Solar Bewässerungssystems möglich.

Was du jedoch bedenken solltest, ist die reduzierte Funktionalität bei schlechtem Wetter. Zwar haben deine Pflanzen dann auch einen geringeren Wasserbedarf. Doch wenn es nicht gerade regnet, müssen sie dennoch bewässert werden.

Viele Solar Bewässerungssysteme haben im Test ergeben, dass sie nur eine geringe Anzahl an Pflanzen versorgen. Somit ist es ggf. notwendig, mehrere Systeme zu installieren, wenn du einen großen Garten oder ein sehr großzügiges Gewächshaus hast.

Der Grund: Die verbauten Module sind sehr klein, sodass es eine recht geringe Maximalleistung gibt. Es kann daher schnell einmal zu Energieengpässen kommen.

Oft neigen Hobbygärtner auch dazu, einzelne Komponenten nach und nach auszutauschen, um das System aufzurüsten.

Das Solar Bewässerungssystem im Test – Darauf kommt es an

Solar Bewässerungssystem Test und Vergleich
Das Solar Bewässerungssystem im Test: Viele Produkte eignen sich hervorragend für kleine Beete.

Ich habe in meinem Solar Bewässerungssystem Test verschiedene Produkte unter die Lupe genommen. Wenn du an einem Kauf interessiert bist, solltest du dich unbedingt mit den notwendigen Funktionen und anderen Faktoren auseinandersetzen.

Nur so findest du die Solar Bewässerung, die ideal zu dir passt und sich in deinem Gewächshaus oder Garten anwenden lässt.

Förderhöhe und Fördermenge

Die Förderhöhe gibt an, wie weit die Pumpe des Solar Bewässerungssystems das Wasser nach oben pumpen kann.

Besonders dann, wenn du ein Hochbeet bewässern willst oder das System in den Boden einlassen möchtest, ist die Förderhöhe relevant. Doch auch wenn du die Pumpe in der Regentonne platzierst, solltest du die richtige Förderhöhe beachten.

Wie weit die Pumpe Wasser nach oben pumpen kann, ist bei dem jeweiligen Gerät angegeben. Viele Modelle haben eine Förderhöhe von 2 m, andere 3 m und wieder andere sogar 4 m. Nur bei wenigen Geräten ist eine Förderhöhe von bis zu 6 m möglich. Das ist aber meist auch nicht notwendig. Meist reichen 2 Meter locker aus.

Die Fördermenge eines Solar Bewässerungssystems gibt an, wie viel Wasser in einem bestimmten Zeitraum befördert werden kann.

Dieser Wert ist vor allem dann für dich von großer Relevanz, wenn du viele Pflanzen hast oder einige Exemplare besitzt, die recht viel Wasser benötigen.

Die meisten Solar Bewässerungssysteme haben nur kleine Pumpen, weshalb die Fördermenge recht gering ausfällt. Standardgeräte befördern 20 – 30 Liter in der Stunde, während Profigeräte in der gleichen Zeit bis zu 100 Liter schaffen. Für den „Hausgebrauch“ sollten 20 Liter aber auch ausreichen.

Akku bzw. Batterie

Auch hinsichtlich der Akkukapazität gilt: Solar Bewässerungen sind recht klein, weshalb auch die Akkukapazität relativ gering ist.

Die typische Kapazität liegt zwischen 1000 und 1500 mAh.

Die optimale Akkukapazität liegt jedoch häufig bei mindestens 2000 mAh. Aus diesem Grund sind viele Hobbygärtner dazu übergegangen, den Akku selbst auszuwechseln.

Das bedeutet zwar kurzzeitig einen erhöhten Aufwand, dafür lassen sich jedoch wesentlich bessere Werte erzielen.

Leistung der Solarzelle

Die Effektivität deines Solar Bewässerungssystems hängt maßgeblich von der Leistung der verbauten Solarzelle ab. Diese versorgt die Pumpe mit Strom, welche schließlich das Wasser von A nach B befördert.

Grundsätzlich gilt: Je höher die Leistungsaufnahme des Moduls ist, desto mehr Sonnenenergie kann das Gerät umwandeln und in seinem Akku speichern.

Die Leistung wird in Wp (Watt peak) angegeben. Bei den handelsüblichen Solar Bewässerungssystemen in unserem Test liegt sie bei 1 Wp, 3,5 Wp oder 5 Wp. Wem diese Leistung nicht ausreicht oder sein Bewässerungssystem als etwas zu ineffizient empfindet, kann das Solarmodul auch durch ein leistungsstärkeres Modell ersetzen.

Hier sollten aber die wesentlichen Komponenten aufeinander abgestimmt sein: Solarmodul, Akku und Pumpe.

Timer bzw. Zeitschaltuhr

Die meisten Solar Bewässerungssysteme aus meinem Test verfügen über mehrere Programme oder Intervalle. So kannst du einstellen, wann und wie oft deine Pflanzen bewässert werden sollen. In vielen Fällen reichen die verfügbaren Optionen aus, sodass du keine separate Zeitschaltuhr benötigst.

Oft sind diese Modi verfügbar:

  • Zweimal täglich
  • Dreimal täglich
  • Individuelle Funktionen für den Urlaub

Doch nicht nur die Häufigkeit der Intervalle, auch ihre Länge spielt eine Rolle. Bei den meisten Solar Bewässerungssystemen sind folgende Optionen hinsichtlich der Intervalldauer möglich:

  • 30 Sekunden
  • 60 Sekunden
  • 120 Sekunden
  • 180 Sekunden
  • 240 Sekunden
  • 480 Sekunden
  • 720 Sekunden

Länge der Schläuche

Die verschiedenen Solar Bewässerungssysteme aus dem Test kommen mit verschiedenen Schlauchlängen daher.

Grundsätzlich gilt: Der Schlauch sollte lang genug sein, damit all deine Pflanzen mit Wasser versorgt werden können. Es stellt jedoch kein Problem dar, wenn der mitgelieferte Schlauch zu kurz oder zu lang ist. Er lässt sich in den meisten Fällen flexibel erweitern oder durch abschneiden einfach kürzen. Das ist natürlich wieder mit Aufwand und ggf. zusätzlichen Kosten verbunden.

Im Lieferumfang sollten sowohl ein Ansaug- als auch ein Versorgungs- sowie ein Abgabeschlauch enthalten sein.

Der Ansaugschlauch ist im besten Fall mit einem Filter ausgestattet, sodass die Pumpe nicht durch Schmutz oder Partikel verstopft. Das könnte zu einem Versagen der Pumpe führen.

Eine Länge von 2 m ist bei dem Ansaugschlauch von Vorteil. Der Versorgungsschlauch sollte mehrere Meter lang sein. Er ist dafür verantwortlich, dass das Wasser überhaupt bis zu deinen Pflanzen kommt.

Anzahl der Pflanzen

Wie viele Pflanzen du mit einem Solar Bewässerungssystem versorgen kannst, hängt stark vom jeweiligen Modell ab. Manche Geräte schaffen bis zu 50 Pflanzen, während andere nur 30 Pflanzen bewässern können.

Besonders kleine Modelle zur Nutzung auf dem Balkon oder im Hochbeet sind sogar nur für 10 bis 15 Pflanzen ausgelegt.

Montage

Ein Solar Bewässerungssystem benötigt wie andere Systeme zur Bewässerung auch eine Wasserquelle. Wenn du die Bewässerung für den Balkon nutzt, reicht meist ein Eimer aus. Doch für das Gewächshaus oder den Garten solltest du die Pumpe in eine große Regentonne geben. Das Solarpanel muss immer im direkten Sonnenlicht sein. Nur so kann es die Sonnenenergie nutzen, um die Pumpe anzutreiben.

Die Montage ist je nach Modell weniger oder mehr aufwendig. Allerdings ist bei den meisten Solar Bewässerungssystemen aus meinem Test im Lieferumfang alles enthalten, was du benötigst, um sie zu montieren. Wie bei herkömmlichen Systemen musst du die Schläuche auch hier selbst zuschneiden und an deine Gegebenheiten anpassen.

Du verlegst sie mittels Erdanker neben deinen Pflanzen.

Zubehör

Der Lieferumfang eines Solar Bewässerungssystems sollte mindestens die Solarpumpe enthalten oder besteht aus einer Pumpe und einem Solarpanel, die miteinander verbunden sind.

Das Zubehör vieler Komplett-Sets ist ebenfalls essenziell.

Du benötigst einen oder mehrere Schläuche, durch die das Wasser von der Quelle zum Bestimmungsort transportiert werden soll. In der Regel sind ein Ansaugschlauch, ein Versorgungsschlauch und ein Abgabeschlauch enthalten. Damit der Schlauch im Erdreich gut verankert ist, sind Erdanker genauso wichtig.

Verschlusskappen für offene Enden der Schläuche sind in den meisten Sets ebenfalls enthalten. Was du dringend für den Betrieb deines Solar Bewässerungssystems benötigst, ist ein Akku oder eine Batterie. Diese sind zwar essenziell, aber nicht bei jedem Produkt mit dabei.

Wenn du gleich loslegen möchtest, sich aber keine Regentonne in der Nähe befindet, dann hilft ein mitgelieferter Wasserbehälter. Aber auch dieser gehört nicht unbedingt zum Angebot mit dazu.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Ein Solar Bewässerungssystem sollte ein möglichst gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben.

Doch lass dich von eventuell hohen Preisen nicht abschrecken. Denn in diese Rechnung solltest du immer die Ersparnis einfließen lassen, welche du durch den Verzicht auf eine externe Stromquelle hast.

Auf kurz oder lang hilft dir ein solarbetriebenes Bewässerungssystem zu sparen.

Gibt es ein Solar Bewässerungssystem für den Balkon?

Das Gute an einem Solar Bewässerungssystem ist, dass es sich flexibel einsetzen lässt.

Du kannst die meisten Modelle also problemlos auf deinem Balkon verwenden. Es gibt speziell kleine Solar Bewässerungen, welche du auf dem Balkon oder sogar in der Wohnung für Zimmerpflanzen verwenden kannst.

Es ist jedoch auch möglich, deine Balkon- und Kübelpflanzen mit herkömmlichen Modellen zu versorgen, welche auch für das Gewächshaus oder den Garten konzipiert sind.

Häufige Fragen zum Solar Bewässerungssystem

Kann man eine Solar Bewässerung selber bauen?

Ja, du kannst ein Solar Bewässerungssystem selber bauen. Alles, was du brauchst, ist eine gute Pumpe mit hoher Akkuleistung, ein Solarpanel und geeignete Schläuche. Die meisten Komponenten erhält man in einem gut sortierten Baumarkt.

Welche Wasserquellen gibt es?

Wasserquellen, die sich für die Verwendung mit einem Solar Bewässerungssystem eignen, sind die Regentonne, die Zisterne oder der Brunnen. Auch andere Behältnisse mit gespeichertem Regenwasser sind optimal.

Ein Solar Bewässerungssystem mit Regentonne – Geht das?

Es ist gängige Praxis, das Solar Bewässerungssystem aus dem Test in Verbindung mit einer Regentonne zu nutzen. Viele Produkte sind darauf ausgelegt.

Welche Bewässerungssysteme gibt es außerdem?

Eine Alternative zum Solar Bewässerungssystem aus dem Test ist eine herkömmliche Bewässerung, die du in eine Steckdose einstecken kannst. Sie funktioniert nicht mit Solarenergie, sondern mit gewöhnlichem Strom. Dadurch sparst du dir zwar keine Energiekosten, doch die Alternative funktioniert auch dann, wenn das Wetter schlecht ist.

Für das Gewächshaus vielleicht interessant: Der Perlschlauch oder Tropfschlauch

Welches Bewässerungssystem eignet sich für Balkonkästen?

Für Balkonkästen eignet sich eine Tröpfchenbewässerung. Dadurch werden die Pflanzen nicht zu intensiv gegossen, sondern regelmäßig mit genau so viel Wasser versorgt, wie sie benötigen. Auch hier kann man natürlich die Kraft der Sonne nutzen.

Welche Pumpe eignet sich für das Solar Bewässerungssystem?

Bei den meisten solarbetriebenen Bewässerungen ist eine Pumpe enthalten. Wenn du Wasser aus deiner Regentonne befördern willst, reicht eine Tauchpumpe aus. Eine Druckpumpe ist nur dann notwendig, wenn du Wasser aus besonders tiefen Stellen nach oben pumpen willst. Das ist zum Beispiel bei unterirdischen Wasserquellen wie Brunnen der Fall.

Welches Solar Bewässerungssystem eignet sich für das Gewächshaus?

Die meisten Solar Bewässerungssysteme aus meinem Test lassen sich genauso gut im Gewächshaus betreiben. Achte nur darauf, dass du ausreichend Leistung für die zu bewässernden Pflanzen hast. Außerdem muss das Solarpanel mit Sonnenstrahlen in Kontakt kommen können. Es empfiehlt sich daher, die Solarpumpe außerhalb des Gewächshauses aufzustellen.
Das ist vielleicht auch interessant: Gewächshaus Bewässerung

Das könnte dich auch interessieren

Inhalt

Schreibe einen Kommentar

Verena
Verena
Ich liebe Pflanzen und den Gedanken, auf meinem kleinen Stadtbalkon immer etwas Frisches zu haben.