Ein Balkon Gewächshaus aus Holz – Das sind meine Lieblingsmodelle

Inhalt

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, ein Gewächshaus auf dem Balkon unter zu bringen. Nicht alle Lösungen machen auch optisch was her.

Das Balkon Gewächshaus aus Holz ist für mich deshalb ideal. Egal ob gekauft oder selbst gebaut – Mit einer Holzkonstruktion kannst du nicht viel falsch machen.

Bedenke nur, dass man Holz regelmäßig pflegen sollte und das Gesamtgewicht in der Regel deutlich höher ist als bei Metall.

Schöne kleine Holz Gewächshäuser für den Balkon

Diese Holz Gewächshäuser sind schön kompakt und perfekt für den Balkon:

Melko Gewächshaus

Das Melko Gewächshaus ist perfekt, wenn man in der Stadt lebt und keinen großen Garten hat. Klar, du musst natürlich Abstriche machen. Es passen einfach keine 2 m hohen Tomaten hinein. Für kleine Topfpflanzen ist es aber ideal.

Das Gewächshaus ist gerade einmal knapp 60 cm breit und nur 37 cm tief. Die Höhe beträgt rund 80 cm.

Die durchsichtigen Kunststoff-Scheiben schützen vor Wind und Regen. Das Gestell selbst besteht aus Fichtenholz.

Das Holz Gewächshaus wird als Bausatz geliefert. Eine Nutzer klagen leider über ungenaue Vorbohrungen.

Dafür punktet das Holz Gewächshaus mit einem zusätzlichen Einlegeboden.

Melko Gewächshaus

Kleines Gewächshaus aus Fichtenholz mit Kunststoff-Elementen und Einlegeboden für mehr Nutzungsmöglichkeiten

Vorteile

  • klein und kompakt
  • geringes Eigengewicht
  • mit Einlegeboden

Nachteile

  • Vorbohrungen sollen etwas ungenau sein
  • Deckel scheint nicht stufenweise arretierbar
Meine Bewertung
Zuletzt aktualisiert am 29.09.2021 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

Gardman Gewächshaus aus Holz

Das Gardman Holz Gewächshaus sieht nicht nur gut aus, es hat auch jede Menge zu bieten:

  • 2 Einlegeböden
  • klappbarer Deckel zur Belüftung
  • Gestell aus FSC zertifiziertem Holz
  • u.v.m

Man sollte bedenken, dass diese Gewächshaus keinen Boden hat. Das sollte aber auf dem Balkon kein Problem sein, weil sich die Pflanzen meist sowieso in Kübeln befinden. Ich würde in kühleren Nächten vielleicht eine wärmende Styroporplatte darunter legen.

Einige Nutzer bemängeln die Stabilität. Gegebenenfalls sollte man es festbinden, vor allem bei heftigen Windböen. Anlehnen muss man es allerdings nicht unbedingt, es hat eine Rückwand.

Gardman Gewächshaus aus Holz

Kleines Holz Gewächshaus mit Holzgestell und Panel Stegplatten aus Polycarbonat sowie praktischen Einlegeböden

Vorteile

  • FSC zertifiziertes Holz
  • Deckel schein in Stufen verstellbar
  • mit 2 herausnehmbaren Einlegeböden

Nachteile

  • Stabilität scheint verbesserungswürdig
  • hat keinen Boden
Meine Bewertung
142,45 €
Zuletzt aktualisiert am 29.09.2021 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

Kingfisher Gewächshaus aus aus Holz

Das kleine Holz Gewächshaus von Kingfisher finde ich für den Balkon top.

Es ist schön klein, gerade einmal 70 cm breit und 1,20 m hoch. Optimal für den Stadtbalkon!

Das Gewächshaus kann frei stehen, denn es verfügt über eine Rückwand. Man kann es natürlich auch direkt an die Hauswand stellen, wenn man die Möglichkeit hat.

Neben der unteren Bodenplatte wird das Holz Gewächshaus mit 2 weiteren, optional einsetzbaren, Holzböden geliefert. So geht schon ordentlich was hinein.

Bei diesem Gewächshaus überzeugen mich auch die beiden Klapp-Deckel, die sich unabhängig voneinander öffnen lassen. Das finde ich gerade zum Lüften eine sehr nette Zusatzfunktion.

Kingfisher Gewächshaus aus aus Holz

Schönes kleines Holz Gewächshaus für den Balkon mit zwei klappbaren Deckeln und Einlegeböden

Vorteile

  • klein und praktisch für den Balkon
  • mit insgesamt drei Einlegeböden
  • mit zwei klappbaren Deckeln

Nachteile

  • einige Nutzer bemängeln die aufwändige Montage
Meine Bewertung
Zuletzt aktualisiert am 18.10.2021 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

Gartenpirat Frühbeetkasten aus Lärchen-Holz

Der Frühbeetkasten aus hochwertigem Lärchenholz ist mit Sicherheit nicht für jeden Zweck geeignet. Kleine Buschtomaten sind hier schon problematisch. Das Gewächshaus hat selbst hinten eine Höhe von gerade einmal 30 cm.

Wenn du ganz junges Gemüse auf dem Balkon hochziehen möchtest, dann ist der Bausatz ideal. Der Kasten eignet sich vor allem zur Anzucht von Setzlingen.

Mein Tipp für Hobby Handwerker: Du kannst dir natürlich auch ein passendes Hochbeet dazu bauen und diesen Kasten als Bausatz verwenden. Alternativ ist der passende Stapelrahmen direkt online verfügbar. Damit hast du noch mehr Pflanz-Möglichkeiten.

Gartenpirat Frühbeetkasten aus Lärchen-Holz

Kleines Frühbeet aus Lärchenholz mit zwei Fenstern zum Aufklappen sowie vormontierten Seitenteilen und Fensterrahmen

Vorteile

  • hochwertiges Lärchenholz
  • als Hochbeet Aufsatz geeignet
  • Fenster zum Aufklappen mit je 3 Stellpositionen

Nachteile

  • nur als Frühbeet nutzbar
Meine Bewertung
149,00 €
Zuletzt aktualisiert am 17.10.2021 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

Ein Gewächshaus auf dem Balkon – So geht’s

Wenn du ein Gewächshaus auf dem Balkon unterbringen möchtest, und es nicht unbedingt Holz sein muss, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Denn viele Gewächshäuser gibt es auch in klein:

Foliengewächshaus

Das Foliengewächshaus ist besonders praktisch für den Balkon. Es gibt unglaublich viele Varianten und Größen zu extrem günstigen Preisen. Wirklich super finde ich das geringe Gewicht. Folie und Metallrahmen wiegen nicht viel, das passt in der Regel noch ohne Probleme auf den Balkon.

Anlehngewächshaus

Auch Anlehngewächshäuser machen sich prima auf dem Stadtbalkon, zumindest wenn es eine passende Anlehnfläche, z.B die Hauswand, gibt. Sie haben in der Regel keine Rückwand, diese Funktion übernimmt das Haus.

Freistehendes Mini Gewächshaus oder kleines Stadtgewächshaus

Damit ist eigentlich nur ein freistehendes kleines Gewächshaus gemeint, was nicht unbedingt aus Folie besteht. Es kann sich auch um Glas oder Kunststoff handeln. Der Rahmen ist dann meist aus Metall oder Holz.

Diese Gewächshäuser gibt es auch in Mini, oft als Anzuchtkasten für Innenräume. Eignet sich dieser für den Außenbereich, kannst du das Mini Gewächshaus natürlich auch auf den Balkon stellen. Es passt halt nicht so viel hinein.

Selbst gebautes Balkon Gewächshaus

Ein Balkon Gewächshaus selber zu bauen ist gar nicht so schwer und kann am Ende sogar recht schick aussehen. Vor allem aber bist du total flexibel was die Größe und Form angeht. Du kannst quasi ein passendes kleines Gewächshaus extra für deinen Balkon “maßschneidern”.

Ein Balkon Gewächshaus aus Holz – Darum lohnt es sich

Es gibt viele Möglichkeiten, ein Gewächshaus auf den Balkon zu stellen. Alles hat Vor- und Nachteile.

Das Balkon Gewächshaus aus Holz sieht aber meist noch richtig gut. Die Holzkonstruktion wirkt oft hochwertiger als einfache Folie. Man kann ein Holz Gewächshaus optisch richtig gut in das Gesamtbild integrieren.

Holz ist außerdem relativ pflegeleicht. Klar, es muss regelmäßig behandelt werden. Sonst verändert es seine Farbe (meist wird es grau) und fängt ggf. an zu verrotten. Dann hat man halt nicht so lange Freude daran.

Du kannst das Gewächshaus im Winter natürlich auch ins Haus stellen, wenn du keine Pflanzen draußen überwintern möchtest. Dann sollte sich der Prozess etwas verzögern.

Als Holzschutz wird oft einfaches Öl verwendet. Damit soll verhindert werden, dass Feuchtigkeit eindringen kann. Ich würde trotzdem mal darauf achten, was die Gewächshaus-Hersteller empfehlen. Pflegehinweise sind ja meist angegeben.

Ein weiterer Pluspunkt für das Holz ist die Nachhaltigkeit. Da wir ohnehin schon einer Plastik-Welt leben, ist Holz doch mal eine schöne, umweltfreundliche Alternative zum Kunststoff. Am besten ist das Gewächshaus FSC-zertifiziert. Das Siegel steht für “Forest Stewardship Council®”, was bedeutet dass der Wald aus dem das Holz stammt, verantwortungsvoll bewirtschaftet wird. Darunter fallen neben ökologischen Auflagen auch soziale Prinzipien. Klar, so ganz ohne Kunststoff geht es dann meist doch nicht. Oft bestehen die Fronten bzw. Seiten aus durchsichtigem Plastik.

In einem Gewächshaus Holz zu verwenden, macht auch aus Gründen der Wärmedämmung Sinn, denn bei Vollholz oder Holzwerkstoffen handelt es sich um Baustoffe mit wärmedämmenden Eigenschaften. Und gerade diesen Effekt möchte man ja in einem Gewächshaus erreichen. Schließlich sollen die Pflanzen so lange wie möglich draußen stehen dürfen.

Das solltest du beim Holz Gewächshaus für den Balkon bedenken

Gewächshaus Holz
Viele Gewächshäuser aus Holz sind groß und bestehen aus massiven Balken.

Ein kleines Gewächshaus aus Holz ist auch für den Balkon geeignet. Einige Punkte sollte man allerdings berücksichtigen:

  • Das Gewicht: Holz kann ordentlich Eigengewicht mitbringen und das möchte man ja auf dem Balkon meist vermeiden. Hier soll ja eher eine leichte, handliche Lösung hin, wie z.B. ein Alu-Rahmen. Achte beim Kauf am besten auf das Artikelgewicht und überlege, ob das zu deinem Balkon passt.
  • Pflege erforderlich: Wie eben bereits erwähnt, ohne Pflege kann sich die Farbe ändern und das Holz verrotten. Das kann zwar einige Jahre dauern, aber wenn dieser Effekt nicht gewünscht ist, dann kommst du um eine regelmäßige Holzbehandlung nicht herum.
  • Platzbedarf beim Aufbau: Auf einem Mini Balkon kann der Aufbau schon etwas umständlich sein, vor allem wenn du das Gewächshaus selbst bauen möchtest und die Holzbalken zuerst zuschneiden musst. Mit einem Pop-up-Zelt aus Folie hast du da weniger Probleme.

Ehrlich gesagt fallen mir so spontan keine weiteren “Nachteile” ein. Unterm Strich ist ein Holz Gewächshaus auf dem Balkon mein absoluter Favorit, auch weil es einfach viel schicker aussieht als Folie mit Metall.

Welches Glas eignet sich für das Gewächshaus aus Holz für den Balkon?

Bei den meisten Balkon Gewächshäusern aus Holz ist kein richtiges Glas verbaut sondern Kunststoff.

Das sogenannte Acrylglas ist hier auch unter dem Handelsnamen “Plexiglas” bekannt und bietet eine Reihe von Vorteilen. Vor allem transmittiert es sichtbares Licht besser als Mineralglas, ist witterungs- sowie alterungsbeständig. Es soll auch viel robuster sein, d.h. weniger anfällig für Schläge.

Auf dem Balkon macht Acrylglas noch aus einem weiteren Grund Sinn: Es ist leichter als echtes Glas. Und viel Gewicht möchte man beim Balkon ja meist vermeiden. Zumal das Holz ja auch schon einiges wiegt, in der Regel mehr als Alu oder Plastik.

Mir persönlich gefällt echtes Glas aus optischen Gründen besser. Es sieht irgendwie hochwertiger aus, verfärbt nicht und nimmt keine Gerüche an. Kunststoff scheint aber wesentlich praktischer, weshalb es wohl bei Balkon Gewächshäusern ein Standard ist.

Beim Gewächshaus denkt man natürlich auch direkt an eine spezielle Isolierverglasung, d.h. an Bauelemente, die aus mindestens 2 Glasscheiben zusammengesetzt sind. Klar, eine bessere Wärmedämmung macht natürlich Sinn, aber:

Das Isolierglas kann nochmal ordentlich Zusatzgewicht mitbringen und es nimmt meist auch mehr Platz weg bzw. es bleibt weniger Raum für die Pflanzen.

Für den Balkon ist ein Gewächshaus mit Isolier- bzw. Wärmedämmverglasung deshalb weniger geeignet.

Häufig liest man beim Gewächshaus noch vom sogenannten Blankglas. Dabei handelt es sich um normales Flachglas mit beidseitig glatten Oberflächen. Das kann man natürlich auf dem Balkon benutzen, es ist halt nicht so schön leicht und nicht ganz so robust wie Kunststoff.

Kann man auch Nutzpflanzen in einem Holz Gewächshaus auf dem Balkon anbauen?

Erdbeere im Balkon Gewächshaus aus Holz
Ein kleines Balkon Gewächshaus aus Holz ist optimal für Erdbeeren oder Tomaten in Töpfen.

Na klar, warum nicht? Man muss natürlich Kompromisse eingehen. Auf dem Balkon ist der Platz einfach begrenzt, egal ob du ein Gewächshaus aus Holz, Metall oder einem anderen Material verwendest.

Das heißt, hochwachsende Pflanzen, wie einige Tomatensorten, eignen sich nicht immer so gut.

Perfekt für das Holz Gewächshaus auf dem Balkon finde ich Erdbeeren, kleine Buschtomaten oder Chili-Pflanzen in Töpfen. Dafür kann man auch prima die Regale nutzen, die meist beim Lieferumfang mit dabei sind.

Auch viele Kräuter kannst du prima in das Holz Gewächshaus stellen. Mediterrane Pflanzen wie Thymian oder Rosmarin sind so während der kalten Monate gut geschützt.

Ein Balkon Gewächshaus aus Holz selber bauen – So geht’s

Wenn du kein passendes Balkon Gewächshaus aus Holz findest, kannst du natürlich auch ein kleines Häuschen selber bauen.

Gerade mit Holz geht das besonders gut. Das Material gibt’s in jedem Baumarkt und es lässt sich wunderbar verarbeiten.

Richtig einfach und günstig wird das Ganze, wenn du die Holzbalken mit spezieller Gewächshausfolie auskleidest. Die Folie sollte ebenfalls im Baumarkt erhältlich sein, alternativ im Gartenfachhandel oder online.

Etwas schicker sieht die selbst gebaut Variante mit Kunststoffscheiben, z.B. Acryl Doppelstegplatten, aus. Auch hier ist der Baumarkt die richtige Anlaufstelle.

Die Kunststoffplatten sind meist etwas schwieriger zu verarbeiten. Du benötigst ja die richtige Größe, es muss außerdem eine Tür oder große Klappe und mindestens eine Belüftungsmöglichkeit eingeplant werden. Die Folie ist doch einfacher in der Handhabung, außerdem deutlich günstiger im Preis. Optisch sehen die Platten für meinen Geschmack halt etwas besser aus.

Beim Holz würde ich darauf achten, dass die Balken nicht zu dick sind. Das nimmt nur Platz weg, hat ganz schön Gewicht und ist zur Stabilität auch nicht unbedingt nötig. Bei Größe und Form bist du natürlich völlig frei. Es muss halt zu deinem Balkon passen. Du kannst bei Bedarf auch Holzplatten einbauen, die dann als Regalboden dienen. Damit hast du mehr Stellfläche im Gewächshaus. Vor allem bei klein wachsenden Pflanzen kann das sinnvoll sein.

Bedenke nur, dass auch beim selbst gebauten Gewächshaus das Holz regelmäßig behandelt werden sollte. Beliebt sind Lasur-Öle, weil viele Produkte geruchsneutral sind und keine Konservierungsmittel enthalten. Ohne Lösungsmittel geht’s dann aber oft doch nicht.

Im Prinzip kannst du die gleichen Holzschutz-Produkte verwenden, wie bei Gartenmöbeln auch. Ob du einen transparenten Schutz wählst oder einen bestimmten Holzton, z.B. Kastanie oder Nussbaum, bleibt dir überlassen.

Viele Hersteller garantieren einen Langzeitschutz. Wann du tatsächlich wieder ran musst, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Bekommt es viel Regen oder sogar Schnee ab? Steht es in der prallen Sonne? Wird es auch im Winter genutzt oder darf es dann drinnen stehen? Ist das Gewächshaus gerade mal nicht im Einsatz, kannst du es auch mit einer Plane abdecken. Das sollte schon einiges ausmachen.

Das könnte dich auch interessieren

Inhalt

Schreibe einen Kommentar

Verena
Verena
Ich liebe Pflanzen und den Gedanken, auf meinem kleinen Stadtbalkon immer etwas Frisches zu haben.