pflanzenlampe für überwinterung im keller titel

Beste Pflanzenlampe für die Überwinterung im Keller

Verena
Letzte Aktualisierung:

Während der Vegetationsruhe haben die meisten Pflanzen kaum Ansprüche. Ein bisschen Wasser, Licht und ausreichenden Frostschutz – mehr brauchen sie in der Regel nicht. Der Keller bietet sich in vielen Haushalten als Winterquartier an. Doch was wenn es dort einfach zu dunkel ist?

Mit einer geeigneten Pflanzenlampe für die Überwinterung im Keller sind deine Gewächse bestens versorgt. Aber Vorsicht: Nicht jede Pflanzenlampe ist geeignet. Zu viel Licht oder gar das falsche Spektrum kann mehr Schaden anrichten als nutzen.

Welche Lampe für Pflanzen im Keller?

Diese Pflanzenlampen finde ich für die Überwinterung im Keller gut geeignet. 

Beste Überwinterungslampe für Zitruspflanzen

Mein persönlicher Favorit zur Überwinterung von mediterranen Pflanzen ist dieser leistungsstarke LED-Strahler von “Meine Orangerie”. 

Es gibt 3 verschiedene Größen. Der hohe Abstrahlwinkel ermöglicht die Beleuchtung von mehreren Pflanzen gleichzeitig. 

Durch die Schutzart IP65 besteht ein guter Schutz gegen Wasser und Schmutz. 

Meine Orangerie – LED Pflanzenlampe

Diese Pflanzenlampe zur Überwinterung von Zitruspflanzen wird entweder an der Wand, an der Decke oder am Boden montiert.

Vorteile

  • Beleuchtungsfläche bis zu 10m²
  • wassergeschützt IP65
  • deutsche Markenqualität
  • verschiedene Größen bzw. Leistungen verfügbar

Nachteile

  • sehr kurzes Kabel von nur 1 m Länge
Meine Bewertung
69,90 €
Zuletzt aktualisiert am 3.03.2023 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

Beste E27 Pflanzenlampe Winter

Diese Lampe wurde zur Kaltüberwinterung von Balkon- und Terrassenpflanzen entwickelt. Das blaue Licht unterstützt den Blatterhalt, damit du im nächsten Frühjahr wieder viel Freude mit der Pflanze hast.

Die E27 Fassung ermöglicht einen unkomplizierten Einsatz. 

Übrigens: Es gibt von Venso eine weitere E27 Lampe für den Winter mit noch höherer Leistung und 140° Abstrahlwinkel für eine größere Belichtungsfläche.

Parus by Venso GrowLight Winter E27

Praktische E27 LED-Birne speziell für die Kaltüberwinterung von mediterranen Balkon- und Terrassenpflanzen.

Vorteile

  • hoher Abstrahlwinkel für gleichzeitige Versorgung mehrerer Pflanzen
  • hohe Schutzart IP55
  • kann mit allen E27 Fassungen kombiniert werden
  • von deutschem Start-up

Nachteile

  • Gekauft wird nur die Birne ohne Fassung mit Schalter und ohne Lampenschirm. Das Produkt ist deshalb nicht gerade preisgünstig.
Meine Bewertung
46,90 €
Zuletzt aktualisiert am 3.03.2023 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

Lampenschirm für E27 Lampen im Winter

Mit dem passenden Lampenschirm von Venso wird das Pflanzenlicht sogar zum richtigen Hingucker. 

Wenn du also deinen Keller nicht nur als Abstellmöglichkeit nutzen möchtest oder die Lampe irgendwann an ein anderes Plätzchen umzieht, dann finde ich den schlichten Lampenschirm zur E27 Lampe einfach perfekt. 

Venso EcoSolutions Lampenschirm

Hübscher Lampenschirm speziell für Pflanzen zur Montage an der Decke in verschiedenen Farben.

Vorteile

  • gute Belüftung für lange Lebensdauer
  • schlichtes und modernes Design
  • Deckenmontagematerial im Lieferumfang
  • Kabellänge 4 m

Nachteile

  • ohne Leuchtmittel
  • nicht gerade preisgünstig
Meine Bewertung
38,50 €
Zuletzt aktualisiert am 29.03.2023 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

Tageslichtlampe für Pflanzen mit Erdspieß

Alternativ zu speziellen Überwinterungsprodukten, kannst du auch eine normale Tageslichtlampe für Pflanzen verwenden. 

Das kommt natürlich darauf an, welche Pflanzen du überwintern möchtest. Schließlich müssen sie mit dem hohen Lichtangebot ja zurechtkommen. 

Möglich ist es aber. Ganz praktisch finde ich diese Tageslichtlampe mit Erdspieß von Venso. Der hohe Abstrahlwinkel ermöglicht eine größere Beleuchtungsfläche. 

Wem das Licht zu stark ist, der kann einen externen Controller nachrüsten (ebenfalls von Venso). Damit kannst du das Licht etwas dimmen und auch feste Beleuchtungszeiten vorgeben (Timer). Die Steuerung muss man allerdings separat dazu kaufen. 

Parus by Venso SUNLiTE XL Pflanzenlampe

Praktische Pflanzenlampe mit Vollspektrum und ausziehbarem Teleskopstab, welchen man direkt in die Blumenerde steckt.

Vorteile

  • schönes Design
  • Teleskopstab ausziehbar bis 1,7 m
  • hoher Abstrahlwinkel für gleichzeitige Versorgung mehrere Pflanzen
  • hohe Schutzart IP54
  • Kabellänge 4m

Nachteile

  • recht teuer
Meine Bewertung
109,00 €
Zuletzt aktualisiert am 8.03.2023 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

Kann man Pflanzen im Keller überwintern lassen?

Grundsätzlich ja, der Keller bietet sich durchaus als Winterquartier an. 

Pflanzen, egal ob Garten- oder Zimmerpflanze, halten eine Winterruhe bzw. Vegetationsruhe.

Das heißt, die Pflanze wächst zu dieser Zeit in der Regel nicht. Holzige Gewächse verlieren ihre Blätter.

In der Regel brauchen Pflanzen zu dieser Zeit kaum Pflege, d.h. wenig bis gar keinen Dünger und auch der Wasserbedarf sinkt. 

Überleben muss sie aber trotzdem, damit sie im Frühjahr wieder neu austreiben oder sogar blühen kann. 

Das bedeutet, ganz ohne Wasser und Licht geht es nicht. Viele Gewächse vertragen außerdem keinen Frost und benötigen im Winter ein warmes Plätzchen. Vor allem mediterrane Zitruspflanzen sind davon betroffen. 

Einige Zimmerpflanzen brauchen im Winter eine helle, aber kühlere Ecke , z.B. manche fleischfressende Pflanzen oder auch viele Blühpflanzen. 

Doch wohin nun mit den großen Kübelpflanzen oder den Blumentöpfen auf der Fensterbank? 

Im Keller ist noch reichlich Platz. Als unbeheizter Ort, wo es jedoch meist keinen Frost gibt, kommt der Keller für die Überwinterung in Frage. 

Welche Pflanzen eignen sich zur Überwinterung im Keller?

Das hängt in erster Linie vom Wärmebedürfnis der Pflanze ab. Alle Pflanzen, die auch mit geringen Temperaturen von 10 bis 12°C zurechtkommen, eignen sich für die Überwinterung im Keller. 

Denn noch viel kälter wird es dort selten, auch wenn es sich um unbeheizte Räume handelt. Oft befindet sich außerdem der Heizungsraum in der Nähe. Die Abwärme der Heizung sorgt in vielen Kellerräumen für erträgliche Temperaturen. 

Gelegentlich fallen die Temperaturen auf 1 bis 5°C, aber auch das ist für viele Gewächse nicht schlimm. 

Ein großes Problem ist jedoch der Lichteinfall. 

Selbst während der Winterruhe brauchen Pflanzen Licht, je nach Gewächs mal mehr oder weniger. 

Im Keller ist aber nicht immer ein Fenster zu finden und falls doch, ist es recht klein. Weil die Tage zu dieser Jahreszeit ohnehin recht kurz sind, reicht das Licht einfach nicht aus. 

Generell gilt für die Überwinterung von fast allen Pflanzen: 

Steht die Pflanze sehr kühl (bis etwa 5°C), braucht sie um so weniger Licht. Je wärmer es im Keller ist, desto ausgeprägter sollte die Beleuchtung sein. 

Warum eine Pflanzenlampe zur Überwinterung?

Wer Pflanzen im Keller überwintern will, braucht ggf. eine geeignete Beleuchtung. 

Ohne Licht, keine Photosynthese und das bedeutet das Ende der Pflanze. 

Weil das Lichtangebot in den meisten Kellerräumen nicht ausreicht, muss eine spezielle Pflanzenlampe her. 

Welche Pflanzenlampe im Winter?

Bei der Suche nach einer geeigneten Pflanzenlampe zur Überwinterung kann man schnell den Überblick verlieren. 

Was ist der Unterschied zwischen Grow Lampe und Vollspektrumlampe? Gibt es überhaupt einen Unterschied? Und leuchten alle Pflanzenlampen pink? Kann ich jede beliebige Lampe im Keller, in der Garage oder im Gewächshaus platzieren?

Grundsätzlich gilt: Wenn du Pflanzen überwintern möchtest, haben diese in der Regel andere Anforderungen an das Licht, insbesondere an die spektrale Verteilung, als bei der Anzucht von jungen Pflanzen. 

Bei der Überwinterung sorgt weißes Licht (also das volle Spektrum) für starke Wurzeln. Blaues Licht trägt zum Blatterhalt bei. 

Rotes Licht spielt bei der Überwinterung kaum eine Rolle, weil das eher die Blüte anregen soll. Super für die Anzucht, aber unnötig während der Vegetationsruhe. Schließlich wollen wir den Pflänzchen ja die nötige Pause gönnen. 

Mehr Infos zu Pflanzenlampen und worauf man dabei achten sollte findest du hier: Pflanzenlampe Test

Welche Lampen zur Überwinterung von Pflanzen im Keller?

Bei der Überwinterung im Keller benötigst du ein spezielles Licht für Pflanzen in dunklen Räumen. Dieses sollte keinen besonders hohen Rot-Anteil haben, aber das volle Spektrum abdecken (Vollspektrumlampe bzw. Tageslichtlampe). 

Optimal sind Lampen, die für die Überwinterung konstruiert wurden und wo der Blau-Anteil im Farbspektrum überwiegt. Das ist vor allem bei mediterranen Pflanzen interessant (Pflanzenlampe Zitronenbaum).

Meiner Erfahrung nach funktionieren aber auch Tageslichtlampen mit einem ausgeglichenen Spektrum ganz gut (weißes Licht). 

Ich verwende die Venso Sunlite Pflanzenlampe auch im Winter und meinen Pflanzen geht es sehr gut. Sie stehen allerdings recht warm (bei etwa 20°). Da es im Keller doch viel kühler ist, würde ich eher zu einem kühleren Licht greifen. 

Bezüglich der Technik kann ich LED-Lampen nur empfehlen. Sie sind effizient, der Stromverbrauch hält sich in Grenzen. 

Wie lange sollte eine Pflanzenlampe eingeschaltet werden?

Pflanzenlampe für überwinterung im keller 1
Eine Pflanzenlampe zur Überwinterung im Keller ist sinnvoll, wenn es nicht genügend Tageslicht gibt.

Das hängt zum einen von deiner Pflanze und ihrem Lichtbedarf und außerdem von den Umgebungsbedingungen sowie von der Pflanzenlampe ab. 

Steht die Pflanze direkt am Fenster und hat sie dort ausreichend Licht für wenige Stunden? Dann reichen manchmal 4 bis 5 Stunden zusätzliche Beleuchtung (mit einer leistungsstarken Lampe und hoher Lichtausbeute), um sie über den Winter zu bringen. 

Beleuchtest du mehrere Pflanzen mit einer Lampe gleichzeitig, kommt eventuell nicht genügend Licht an und du musst die Beleuchtungsdauer etwas erhöhen (8 bis 10 Stunden). 

Ich würde in erster Linie prüfen, wie viel Licht meine Pflanze überhaupt benötigt und die Beleuchtung daran anpassen. 

Außerdem solltest du immer die Hinweise der Hersteller beachten. Meistens geben sie den optimalen Abstand von Lampe zu Pflanze vor und damit zusammenhängend auch die empfohlene Beleuchtungsdauer. 

Das ist vielleicht auch interessant: Zimmerpflanzen wenig Licht

Worauf muss ich bei einer Pflanzenlampe zur Überwinterung im Keller achten?

Technik – Am besten LED

Viele schwören bei der Überwinterung auf Leuchtstoffröhren. Optimal sind aus meiner Sicht aber LED-Leuchten, weil sie energieeffizienter sind. Sie geben wenig Wärme ab, was den meisten Pflanzen im Winter sehr entgegen kommt. 

Außerdem gibt es spezielle LED-Lampen, die auf die Bedürfnisse während der Vegetationsruhe eingehen (spektrale Verteilung). 

Sicherheit

Auch im Keller steht das Thema Sicherheit für mich im Vordergrund. Die Lampe brennt meist viele Stunden am Tag und wird nicht beaufsichtigt. Es sollte keine Brandgefahr bestehen. Beachte deshalb immer die Hinweise der Hersteller zur Montage sowie Inbetriebnahme.

Auf schädliche Strahlung kann ich gut verzichten, auch im Keller. Meiner Meinung sollte eine Pflanzenlampe zur Überwinterung keine UV-Strahlung abgeben. Mir ist nicht bekannt, dass die Pflanzen einen Vorteil davon haben, im Gegenteil: Blätter reagieren oft empfindlich, es kann zu Verbrennungen kommen. 

Im Keller kann es schon mal feucht sein. Dazu kommt, dass auch während der Winterruhe die Pflanzen gegossen oder mit Wasser besprüht werden müssen. Eine Pflanzenlampe sollte für mich immer gegen Spritzwasser geschützt sein. Hinweise dazu liefert die sogenannte Schutzart. Je höher der Wert, umso besser der Schutz. Eine Schutzart ab IP44 finde ich in Ordnung. 

Kabellänge

Die meisten Pflanzenlampen werden über ein normales Stromkabel mit Stecker versorgt. Du solltest deshalb auch im Keller, möglichst in der Nähe deiner Pflanzen, eine freie Steckdose haben. 

Leider ist bei manchen Pflanzenlampen das Kabel recht kurz. Eventuell benötigst du ein Verlängerungskabel. 

Abstrahlwinkel

Der Abstrahlwinkel liefert die Hinweise darüber, wie zielgerichtet das Licht bei der Pflanze ankommt. 

Eine Lampe mit hohem Abstrahlwinkel (z.B. 120°) kann eventuell mehrere Pflanzen gleichzeitig versorgen (je nach Abstand). Das ist ggf. ein großer Vorteil, weil du nicht mehrere Lampen kaufen und betreiben musst. 

Ein kleiner Abstrahlwinkel dagegen (z.B. 60° oder kleiner), richtet das Licht genau auf die Pflanze, es kommt deshalb mehr Licht bei der Pflanze an. Das ist gut, wenn du Gewächse mit hohem Lichtbedarf versorgen willst. 

Timer und Dimmer

Ein Dimmer ist für mich bei der Überwinterung nicht nötig. 

Der Timer kann tatsächlich noch ganz praktisch sein. Dann musst du nämlich nicht täglich in den Keller laufen, um die Lampe ein- und wieder auszuschalten. 

Meist kann man die Zeitschaltuhr aber nachrüsten. Zwingend erforderlich ist sie außerdem nicht. 

Umgebungstemperatur

Die Hersteller einer Pflanzenlampe geben vor, in welchem Temperaturbereich die Lampe betrieben werden darf. 

Die Raumtemperatur im Keller sollte deshalb in diesem Bereich liegen. 

Meist ist das aber problemlos möglich, weil viele Lampen Temperaturen bis 40°C und auch im zweistelligen Minusbereich vertragen. 

Montage

Einige Pflanzenlampen sind zur Decken- oder Wandmontage gedacht. Prüfe am besten vor dem Kauf, ob das in deinem Keller möglich ist. 

Es gibt alternativ auch Pflanzenlampen mit Erdspieß. Diesen steckst du ganz einfach in den Kübel bzw. Blumentopf. Dabei handelt sich aber meist um herkömmliche Tageslichtlampen für Pflanzen, die also das volle Spektrum abdecken. 

Pflanzenlampen mit Erdspieß, die speziell zur Überwinterung konstruiert wurden (höherer Blau-Anteil), habe ich noch keine gesehen. 

Wie aber bereits erwähnt, überwintern meine Pflanzen ebenfalls mit einer Tageslichtlampe und das war bisher nie ein Problem. 

Beachte bei der Montage, dass zwischen Pflanze und Lampe ein Abstand eingehalten werden muss (20 bis 50 cm, je nach Lampe).

Beitrag teilen:

Verena
Ich liebe Pflanzen und den Gedanken, auf meinem kleinen Stadtbalkon immer etwas Frisches zu haben.

Schreibe einen Kommentar