Gewächshausheizung Petroleum bzw. Paraffin im Test

Inhalt

Ist in deinem Gewächshaus kein Stromanschluss vorhanden, kannst du eine Gewächshausheizung mit Petroleum bzw. Paraffin verwenden. Sie eignet sich besonders für kleine Gewächshäuser, z.B. auf dem Balkon.

Die kleine Heizung ist preiswert in der Anschaffung und im Betrieb. Bei der Benutzung musst du allerdings Sicherheitsaspekte beachten.

Gewächshausheizung Petroleum und Paraffin im Test

Diese mit Petroleum bzw. Paraffin betriebenen Heizungen habe ich mir genauer angesehen:

Heizung bis 5 m² Gewächshaus – Bio Green Paraffinheizung Warmax-Power 5

Die Paraffinheizung Warmax-Power 5 eignet sich mit einer Heizleistung von 600 W super für Gewächshäuser bis 5 m².

Laut Bio Green reicht eine Tankfüllung im Dauerbetrieb bis zu 3,5 Tage. Der Tank kann 4,5 Liter Brennstoff fassen.

Bio Green Paraffinheizung Warmax-Power 5

Praktische Paraffinheizung zur Beheizung von 5 m² und 40 % längerer Brennzeit

Vorteile

  • Leistung ist einstellbar
  • extra langer Docht für 40 % mehr Brenndauer
  • mit Umkippschutz

Nachteile

  • es kann Ruß entstehen
Meine Bewertung
Zuletzt aktualisiert am 10.10.2021 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

Fürs Gewächshaus bis 2 m² – Bio Green Paraffinheizung Warmax Antifrost

Die Paraffinheizung Warmax Antifrost von Bio Green eignet sich insbesondere für kleine Gewächshäuser bis 2 m² oder für Frühbeete. Denn mit der Heizleistung von 150 W kannst du auch ohne Stromanschluss dafür sorgen, dass die Eisheiligen deine Jungpflanzen nicht schädigen.

Laut Hersteller ist die Heizung ultra sparsam. Die Tankfüllung von 1,7 Liter soll für eine Brenndauer von bis zu 10 Tagen sorgen.

Bio Green Paraffinheizung Warmax Antifrost

Paraffinheizung mit geringer Heizleistung für kleine Gewächshäuser und Frühbeete sowie extra langer Brenndauer

Vorteile

  • super für Frühbeete als Frostwächter
  • einstellbare Heizleistung
  • bis zu 10 Tage Brenndauer

Nachteile

  • Rußentstehung möglich
  • keine Plustemperaturen möglich da nur als Frostwächter gedacht
Meine Bewertung
Zuletzt aktualisiert am 11.10.2021 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

Die goldene Mitte – Bio Green Paraffinheizung Warmax-Power 4

Etwa 3-4 m² Gewächshaus kannst du mit der Paraffinheizung Warmax-Power 4 von Bio Green beheizen.

Der kleine Bruder des Warmax Power 5 hat nur 300 W Heizleistung. Weil aber der Tankinhalt genauso groß ist, beträgt die Brenndauer bis zu 7 Tage. Auch diese Heizung von Bio Green wird wieder mit Umkippschutz geliefert.

Bio Green Paraffinheizung Warmax-Power 4

Kompakte Paraffinheizung mit 300 W Heizleistung und XL-Docht für lange Brenndauer sowie praktischem Umkippschutz

Vorteile

  • super für kleine Gewächshäuser bis maximal 3-4 m²
  • Heizleistung ist regelbar
  • bis zu 7 Tage Brenndauer

Nachteile

  • Rußentstehung nicht auszuschließen
  • einige Nutzer bemängeln Geruch bei der Benutzung
Meine Bewertung
Zuletzt aktualisiert am 11.10.2021 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

Für das große Gewächshaus – Parasene große Petroleum-Heizung

Leider hält sich der Hersteller mit Informationen zu seinem Produkt bedeckt, vorenthalten möchte ich euch die Petroleumheizung dennoch nicht.

Sie soll speziell zur Beheizung größerer Gewächshäuser geeignet sein (bis 14 m²). Das finde ich schon mal top. Der Preis hat es dafür in sich und zur Brenndauer sowie Regelung konnte ich nichts herausfinden.

Parasene große Petroleum-Heizung

Größere, leistungsstarke Petroleum Gewächshausheizung aus Metall

Vorteile

  • auch für große Gewächshäuser bis 14 m²
  • erzeugt laut Erfahrungsberichten ordentlich Wärme

Nachteile

  • stolzer Preis
  • kaum Infos vom Hersteller
Meine Bewertung
211,35 €
Zuletzt aktualisiert am 11.10.2021 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

Gewächshausheizung Petroleum – Dafür ist sie geeignet

Eine mit Petroleum bzw. Paraffin betriebene Gewächshausheizung eignet sich meist eher für kleine Gewächshäuser (bis ca. 5 m²) ohne Stromanschluss.

Aufgrund der geringen Heizleistung im Vergleich zur Gas- oder Elektro-Gewächshausheizung ist sie für größere Gewächshäuser selten zu empfehlen. Es wird einfach nicht warm genug. Einige große und teure Geräte sind die Ausnahme. Damit lassen sich dann auch bis zu 25 m² beheizen. Sei werden auch als Petroleumofen bezeichnet.

Da die Petroleum Gewächshausheizung kompakte Abmessungen hat, kann sie verwendet werden wo nur wenig Platz vorhanden ist, z.B. auf dem Balkon. Dort kommt sie oft zum Einsatz, denn nicht immer gibt es draußen eine Steckdose für den elektrischen Frostwächter.

Aufgrund der geringen Leistung ist die Petroleumheizung oder Paraffinheizung für Gewächshäuser mit einer guten Isolierung zu empfehlen, z.B. spezielle Überwinterungsgewächshäuser. Du kannst sie auch super nutzen, wenn du dein Gewächshaus lediglich frostfrei halten möchtest.

Neben der Verwendung im Garten, werden Petroleum Heizungen auch gerne beim Camping genutzt.

Wie funktioniert die Petroleumheizung bzw. Paraffinheizung fürs Gewächshaus?

Die Gewächshausheizung verfügt über einen Tank, in welchen das Petroleum bzw. Paraffinöl gefüllt wird. In diesem Tank befindet sich ein Docht aus Fasergewebe, der aus der Heizung herausragt.

Dieser Docht ist mit dem Brennstoff durchtränkt und wird angezündet. Dabei wird eine Flamme erzeugt und das Petroleum verbrannt. Bei der Verbrennung kann Ruß entstehen.

Die Flamme ist meist regulierbar, indem du den Docht mit einer Stellschraube veränderst. Drehst du ihn nach oben, entsteht eine größere Flamme und umgekehrt. Je größer die Flamme ist, desto mehr Petroleum verbrauchst du.

Je nach Modell hat der Tank einer Petroleum Gewächshausheizung ein Fassungsvermögen von 2 bis 5 Litern. Der Tankinhalt reicht – abhängig von der Einstellung – für etwa 3 Tage aus. Einige Modelle schaffen aber auch 7-10 Tage. In der Nacht kannst du die Gewächshausheizung Petroleum auf Sparflamme oder komplett ausschalten, um weniger Brennstoff zu verbrauchen.

Petroleum oder Paraffin – Was ist der Unterschied?

Die Petroleumheizung wird oft auch als Paraffinheizung bezeichnet. Tatsächlich ist es nicht so einfach, den genauen Unterschied festzustellen.

Petroleum ist ein Gemisch aus flüssigen Kohlenwasserstoffen. Es wird durch fraktionierte Destillation von Erdöl gewonnen.

Paraffin kann ölig aber auch wachsförmig sein, ist aber ebenfalls ein Gemisch aus Kohlenwasserstoffen. Es wird häufig missverständlich als Petroleum verkauft. Bei dem Begriff Paraffin für die Gewächshausheizung handelt es sich in der Regel um Paraffinöl, ein Nebenprodukt bei der Herstellung von Paraffin.

Ob Paraffin oder Petroleum – Das Funktionsprinzip der Gewächshausheizung bleibt gleich. Ich vermute, dass Paraffinöl einfach nachbearbeitet wurde, die Basis aber das Petroleum ist.

Die gängigsten Gewächshausheizungen im Handel werden meist mit gereinigtem Paraffinöl betrieben. Wenn du einen geeigneten Brennstoff zur Heizung kaufen möchtest, würde ich dennoch die Empfehlungen der Hersteller beachten.

Petroleum ist übrigens nicht ganz dasselbe wie Diesel. Es wird jedoch zur Verbesserung der Kälteeigenschaften von Dieselkraftstoff genutzt und deshalb beigemischt.

Alternativen zur Petroleum Gewächshausheizung

Als Alternative zur Petroleum Gewächshausheizung gibt es einige Möglichkeiten:

Gas Gewächshausheizung

Die Gas Gewächshausheizung wird mit einer Propangasflasche sowie einem Brenner betrieben und ist ebenfalls eine super Alternative, wenn kein Strom zur Verfügung steht. Es gibt verschiedene Leistungen, sodass für jede Gewächshausgröße was dabei sein sollte.

Gewächshausheizung elektrisch

Die elektrische Gewächshausheizung erfordert einen Stromanschluss. Hochwertige Geräte haben außerdem ein Umluftgebläse zur besseren Wärmeverteilung.

Solarbetriebene Gewächshausheizung

Die Solar-Gewächshausheizung ist eine Elektro-Gewächshausheizung, doch du erzeugst den Strom mit Solarmodulen selbst. Diese werden auf dem Gewächshausdach montiert. Schöne, ökologische Lösung!

Frostwächter

Bei einem Frostwächter handelt es sich meist um eine elektrische Gewächshausheizung oder Gas-Gewächshausheizung mit geringer Leistung. Sie soll das Gewächshaus frostfrei halten, kann aber keine hohen Temperaturen erzeugen.

Heizkabel und Heizmatte

Heizmatten ggf. mit Thermostat werden meist zur Anzucht von Keimlingen genutzt. Die elektrisch betriebene “Bodenheizung” liegt unter dem Anzuchtkasten und wärmt das Substrat von unten.

Das Heizkabel eignet sich super zur Beheizung von Kübelpflanzen. Das Kabel wird um den Pflanzkübel gewickelt und hält diesen frostfrei.

Für beide Varianten ist ein Stromanschluss erforderlich.

Einen guten Überblick über die verschiedenen Heizungen findest du außerdem in folgendem Artikel: Gewächshausheizung Test

Die Petroleum Gewächshausheizung – Vor und Nachteile

Petroleum Gewächshausheizung
Gewächshausheizung Petroleum: Ungeeignet für große Gewächshäuser.

Die Petroleum Gewächshausheizung hat einige Vorteile:

  • kompakte Bauform, benötigt wenig Platz, perfekt für das Balkon Gewächshaus
  • kann ohne Stromquelle genutzt werden
  • preiswert in der Anschaffung
  • Brennstoff kannst du relativ einfach und günstig nachkaufen; auch ein Ersatzdocht kostet nicht viel
  • Inbetriebnahme ohne Fachmann möglich
  • vielseitig einsetzbar, z.B. beim Camping

Die Petroleumheizung kostet sehr viel weniger als eine Gas- oder Elektroheizung. Sie benötigt auch weniger Platz und ist oft als Standgerät erhältlich. Einige Modelle eignen sich auch zum Aufhängen an der Decke.

Eine Petroleum Gewächshausheizung hat jedoch auch eine Reihe von Nachteilen:

  • beim Verbrennen kann sich Ruß bilden, was bei anderen Heizungen nicht der Fall ist
  • Petroleum kann unangenehm riechen, im Gegensatz zu einer Gas- oder Elektroheizung
  • nicht für große Gewächshäuser geeignet
  • Sicherheitsaspekte müssen beachtet werden, einige Brennstoffe gelten als gesundheitsschädlich insbesondere für Kinder (genau wie bei Lampenöl)
  • bei der Verbrennung wird Sauerstoff benötigt, ein Mangel kann den Pflanzen schaden

Den CO2-Ausstoß bei der Verbrennung kann man sowohl positiv als auch negativ sehen. Es hat sich herausgestellt, dass CO2 in moderaten Mengen das Wachstum einiger Pflanzen begünstigt. Andererseits gilt das Gas als höchst klimaschädlich und steht wegen seiner negativen Auswirkungen auf die Umwelt immer wieder in der Kritik.

Aus ökologischen Gründen würde ich seine Solarheizung mit selbst erzeugtem Strom bevorzugen.

Gewächshausheizung Petroleum – Ist das gefährlich?

Bei richtiger Anwendung und Beachtung aller Herstellerhinweise ist die Benutzung erstmal nicht gefährlich.

Über mögliche Gefahren im Umgang mit der Heizung sowie dem Brennstoff sollte man sich dennoch Gedanken machen. Immerhin handelt es sich um einen Verbrennungsprozess. Wird dieser nicht permanent beaufsichtigt, ist damit ein gewisses Risiko verbunden.

Die vorhandenen Sicherheitseinrichtungen dürfen nicht manipuliert werden. Bevor du die Gewächshausheizung in Betrieb nimmst, solltest du die Sicherheitshinweise in der Bedienungsanleitung aufmerksam lesen und befolgen. Achte auch darauf, dass du bei der Inbetriebnahme kein Petroleum verschüttest oder alles korrekt reinigst, falls doch etwas daneben geht.

Aufgrund der Verbrennungsgefahr solltest du das Gehäuse niemals während des Betriebs oder kurz nach Betriebsende anfassen. Es wird nämlich ganz schön heiß.

Bei der Inbetriebnahme musst du darauf achten, dass die Heizung einen sicheren Stand hat und nicht umfallen kann. Einige Produkte verfügen auch über einen Umkippschutz. Sie sollte außerdem nicht mit Pflanzen, Folie oder anderem in Berührung kommen.

Wenn du den Brennstoff separat dazu kaufst, beachte auch hier bitte die Hinweise der Hersteller. Besonders vorsichtig wäre ich, wenn Kinder im Haushalt leben. Denn Petroleum bzw. Paraffinöl wird als hohes Risiko für Kinder eingestuft und es kommt immer wieder zu Unfällen, gerade bei der Verwendung in Lampen.

Leider machen die Hersteller meist keine Angaben dazu, ob die Petroleum Gewächshausheizung umfangreich getestet wurde und über CE-Kennzeichen sowie Sicherheitszertifikate verfügt.

Wie warm wird es im Gewächshaus mit einer Petroleumheizung?

Wie warm es mit der Petroleum Gewächshausheizung wird, hängt von der Größe des Gewächshauses und von der Heizleistung ab. Auch die Isolierung des Gewächshauses spielt eine Rolle. In der Regel kannst du bei kleineren Gewächshäusern die Temperatur über dem Gefrierpunkt halten.

Mit einer größeren Flamme ist aber auch eine Temperatur von mehr als 5 Grad Celsius möglich, je nach Außentemperatur.

Dann musst du aber entsprechend früher wieder Brennstoff nachfüllen.

Eine Petroleum Gewächshausheizung kaufen – Darauf kommt es an

Möchtest du eine Petroleum Gewächshausheizung kaufen, solltest du einiges beachten.

Die Petroleum bzw. Paraffin Gewächshausheizung hat eine bestimmte Leistung. Diese ist bei den meisten Modellen recht gering, weshalb sich viele Produkte nur für recht kleine Gewächshäuser eignen. Natürlich spielt auch die Außentemperatur eine Rolle.

Die Heizleistung wird in Watt oder Kilowatt angegeben. Für ein Gewächshaus mit einer Fläche von 5 m² kannst du mit etwa 600 Watt rechnen, je nach Höhe. Für Mini Gewächshäuser bis 1-2 m² reichen auch 150 Watt meist aus.

Das Gewicht sollte schwer genug sein, damit die Heizung einen sicheren Stand hat. Oft ist eine Kippsicherung, eventuell mit Löschautomatik, verbaut. Beim Umfallen der Heizung sorgt diese für eine automatische Abschaltung. Einige Geräte kannst du auch an die Decke hängen.

Die Brenndauer hängt von der Größe der Flamme und dem Tankinhalt ab. Sie sollte mindestens drei Tage betragen, sonst musst du ständig nachfüllen. Besonders praktisch ist auch eine Regelung, damit du die Flamme regulieren und den Außentemperaturen anpassen kannst. Ein Dochtstopp verhindert ggf. dabei, dass man den Docht zu weit heraus dreht.

Bei manchen Petroleumheizungen lassen sich zur Kindersicherung auch die Bedientasten sperren. Leider machen dazu viele Hersteller keine Angaben.

Es wird häufig empfohlen den Docht einmal pro Woche zu reinigen. Wie das geht, verraten die meisten Hersteller in ihren Bedienungsanleitungen. Auch ein Dochtwechsel kann ab und zu sinnvoll oder sogar notwendig sein. Beachte außerdem die Hinweise zur richtigen Aufbewahrung.

Das könnte dich auch interessieren

Inhalt

Schreibe einen Kommentar

Verena
Verena
Ich liebe Pflanzen und den Gedanken, auf meinem kleinen Stadtbalkon immer etwas Frisches zu haben.