Mini Gewächshaus mit Heizung – Darauf kommt es an

Inhalt

Möchtest du anspruchsvolle Jungpflanzen bereits im Winter oder im zeitigen Frühjahr vorkultivieren, ist ein Mini Gewächshaus mit Heizung genau das Richtige.

Die meisten beheizten Mini Gewächshäuser sind zur Nutzung im Zimmer gedacht und können für tropische oder empfindliche Pflanzen verwendet werden.

Du kannst darin Pflänzchen aussäen, die eine hohe Keimtemperatur benötigen.

Ich zeige dir 5 beliebte Zimmergewächshäuser mit Heizung, die bereits zahlreiche Pflanzenliebhaber und Hobbygärtner überzeugt haben.

Alternativ kann man solch ein kleines Gewächshaus auch selber bauen.

Mini Gewächshaus mit Heizung kaufen – 5 beliebte Produkte im Vergleich

Diese beheizten Mini Gewächshäuser finde ich einfach super:

Bio Green Hollandia Anzuchtstation mit Kapillarmatte und Wassertank 

Die Anzuchtstation von Bio Green gehört zu meinen absoluten Favoriten. Besonders praktisch finde ich die 3 Einzelkammern für Pflanzen mit unterschiedlichen Ansprüchen. Die praktischen Maße eignen sich für fast jede Fensterbank

Bio Green Hollandia Anzuchtstation

Kleine Anzuchstation mit Einzelklimakammern und Kapillar-Bewässerungsmatte

Vorteile

  • 3 kleine Kammern für individuelle Anzucht
  • mit Kapillar-Bewässerungsmatte
  • mit Wasservorratstank
  • mit 3-Loch-Regel-Schieber zur Belüftung

Nachteile

  • Heizung nicht regelbar
  • relativ geringe Heizleistung von nur rund 13 W
Meine Bewertung
Zuletzt aktualisiert am 10.10.2021 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

Seedeo® beheizbares Zimmergewächshaus “Professionell“

Ein echtes Profi Gerät ist das beheizte Zimmergewächshaus von Seedeo®. Besonders nett ist, dass die Temperatur bis auf 1°C genau eingestellt werden kann. Die Bedienung erfolgt super einfach über eine beleuchtete Digitalanzeige.

Seedeo® beheizbares Zimmergewächshaus

Beheiztes Zimmergewächshaus mit einstellbarer Temperatur und praktischer Digitalanzeige

Vorteile

  • Temperatur genau einstellbar
  • mit 6 Liter Anzuchterde sowie Plastiktöpfen und Samen
  • schnelle Erwärmung durch starke Heizleistung von 50 W
  • mit 26 cm Höhe etwas höher als viele vergleichbare Modelle

Nachteile

  • der Preis hat es in sich
Meine Bewertung
189,50 €
Zuletzt aktualisiert am 10.10.2021 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

Beckmann GAL Anzuchtkasten Modell A

Schöner kleiner Anzuchtkasten zum Schnäppchenpreis und insgesamt 7 kleinen Saatschalen. Eine Bewässerung ist über die zusätzliche Wanne möglich. Das Modell passt prima auf die meisten Fensterbänke.

Beckmann GAL Anzuchtkasten

Beheizter Anzuchtkasten mit 7 Einzelschalen und kleiner Bewässerungswanne.

Vorteile

  • 7 kleine Einzelschalen für unterschiedliche Ansprüche
  • mit Bewässerungswanne
  • optimal für die Fensterbank
  • super Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile

  • Temperatur nicht einstellbar
  • relativ geringe Heizleistung von nur 13 W
Meine Bewertung
Zuletzt aktualisiert am 10.10.2021 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

HORTOSOL XXL großes Zimmergewächshaus beheizt

Ebenfalls ein tolles Gerät ist das beheizte Zimmergewächshaus von HORTOSOL. Die Heizmatte mit 30 W Leistung schafft schon einiges. In die große Kammer gehen ordentlich Pflänzchen hinein.

HORTOSOL Zimmergewächshaus

Schönes beheiztes Zimmergewächshaus mit großer Anzuchtkammer und Heizmatte.

Vorteile

  • Kammer bietet ausreichend Platz
  • gute Heizleistung mit 30 W Heizmatte
  • mit Abstandshaltern zur Vermeidung von Hitzestau
  • Belüftung über den Deckel möglich

Nachteile

  • Temperatur nicht einstellbar
Meine Bewertung
Zuletzt aktualisiert am 10.10.2021 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

Romberg Gewächshaus Thermo M

Eine tolles kleines Gewächshaus ist auch dieses beheizte Modell von Romberg. Der optimierte Schalenboden soll eine gute Wärmeverteilung garantieren. Belüftet wird wieder über den Deckel.

Romberg Gewächshaus

Kleines beheiztes Gewächshaus mit optimiertem Schalenboden und Rinnen zur Wasserverteilung.

Vorteile

  • Optimierter Schalenboden für ideale Wärmeverteilung
  • Rinnen am Boden zur Wasserverteilung
  • mit Schiebereglern im Deckel zur Belüftung
  • deutsche Traditionsmarke für Anzuchtartikel

Nachteile

  • relativ geringe Heizleistung mit rund 18 Watt
  • Temperatur nicht einstellbar
Meine Bewertung
Zuletzt aktualisiert am 10.10.2021 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

Warum ein beheiztes Mini Gewächshaus?

Ein Mini Gewächshaus mit Heizung ist zur Aussaat tropischer oder anderer empfindlicher Pflanzen geeignet, die eine hohe Keimtemperatur benötigen. Verschiedene Samen wärmeliebender Pflanzen wie Kürbis, Gurke, Melone oder Basilikum keimen erst bei höheren Temperaturen ab etwa 16-20°C, je nach Art. Sie können bereits im Winter oder im zeitigen Frühjahr in einem beheizten Mini Gewächshaus oder Frühbeet vorkultiviert werden.

Auch Stecklinge von empfindlichen und tropischen Pflanzen, beispielsweise Zitrusgewächse oder exotische Blumen, können in einem Mini Gewächshaus mit Heizung besser gedeihen, bevor sie groß genug für das Freiland sind. Ein kleines Gewächshaus mit Heizung eignet sich auch für die Kultur verschiedener Orchideen- oder Sukkulentenarten.

Wo steht das beheizte Mini Gewächshaus am besten?

Das kleine Gewächshaus kannst du im Zimmer direkt am Fenster platzieren. Die Heizung wirkt dem kalten Zug entgegen, der bei Indoor-Gewächshäusern manchmal auftritt.

Durch die Heizung ist auch ein Ausgleich von Temperaturschwankungen möglich. Ist die Raumtemperatur eher niedrig, reicht der Treibhaus-Effekt eines kleinen Gewächshauses auch bei guter Sonneneinstrahlung nicht immer aus. Eine Heizung ist daher sinnvoll.

Möchtest du die Pflanzen auf dem Balkon oder der Terrasse kultivieren, ist ein kleines Gewächshaus ohne Heizung im Winter oder im zeitigen Frühjahr noch nicht warm genug. Auch für Außenbereiche bekommst du verschiedene Mini Gewächshäuser mit Heizung. Meist muss man aber das Gewächshaus und eine passende Heizung separat dazu kaufen.

Wie funktioniert ein Mini Gewächshaus mit Heizung?

Beim Mini-Gewächshaus ohne Heizung kann bereits durch eine lichtdurchlässige Abdeckung und die Sonneneinstrahlung das Wachstum der Pflanzen gefördert werden, wenn du das Gewächshaus richtig platzierst.

Es herrscht ein Mikroklima. Verschiedene Samen, Stecklinge und Jungpflanzen benötigen rund um die Uhr hohe Temperaturen, um zu keimen oder zu gedeihen. Die Heizung sorgt dafür, dass die Temperatur im Gewächshaus auch in der Nacht oder bei niedriger Raumtemperatur hoch genug ist. Abhängig von der vorhandenen Heizung und der Bauart des Mini-Gewächshauses können unterschiedliche Höchsttemperaturen erzielt werden.

Das beheizte Mini Gewächshaus ist in der Regel mit einer kleinen Heizmatte und einem Stromkabel ausgestattet. Die Heizmatte wird meist unter dem Gewächshaus und selten im Gewächshaus platziert.

Steckst du den Stecker in die Steckdose, heizt sich der Kasten innen auf.

Bei einigen Gewächshäusern ist ein Thermostat vorhanden, mit dem du die Temperatur regulieren kannst. Manche Gewächshäuser mit Thermostat schalten die Heizung ab, wenn die gewünschte Temperatur erreicht ist. Die Heizung ist dann nicht im Dauereinsatz. Das spart Strom. Diese nette Funktion konnte ich allerdings bei den wenigsten Modellen finden.

Ist kein Thermostat vorhanden, kannst du einfach den Stecker ziehen, wenn es im Gewächshaus warm genug ist. Ein zusätzliches Thermometer im Gewächshaus dient deshalb als praktisches Hilfsmittel.

Wie viel Strom verbraucht die Heizung beim Mini Gewächshaus?

Wie viel Strom ein Mini Gewächshaus mit Heizung benötigt, hängt von der vorhandenen Heizmatte, insbesondere von deren

  • Größe bzw. Leistung
  • Betriebsdauer
  • und Ausstattung

ab.

Eine wärmeregelnde Heizmatte mit Thermostat ist zwar teurer in der Anschaffung, doch sie verbraucht weniger Strom. Wird keine Heizung benötigt, etwa weil es warm genug ist, schalten einige Modelle komplett ab.

Bei einer Standard-Heizmatte, die dauerhaft heizt, sind die Stromkosten etwas höher. Ganz praktisch finde ich eine zusätzliche Zeitschaltuhr für Modelle ohne Regelung.

Es gibt kleine Heizmatten mit unterschiedlicher Leistung. Besonders häufig:

  • 15 Watt
  • 30 Watt
  • 50 Watt.

Eine Beispielrechnung:

Die Heizmatte hat eine Leistung von 30 Watt bzw. 0,03 kW.

Wenn die Heizung 10 Stunden in Betrieb ist, verbraucht sie in dieser Zeit 0,3 kWh.

Bei einem Strompreis von 30 Cent/kWh kosten 10 Stunden heizen also 9 Cent.

Läuft die Heizung täglich 10 Stunden, also 365 Tage im Jahr, kostet dich das Gewächshaus knapp 33 € pro Jahr.

Du kannst davon ausgehen, dass im Sommer weniger geheizt wird als im Winter. Aber diesen Ansatz kannst du zur Ermittlung der laufenden Kosten auf dein Wunsch-Gewächshaus übertragen.

Die Alternative zum Mini Gewächshaus mit Heizung

Das beheizte Mini Gewächshaus ist in der Regel eine Kombi aus kleinem Anzuchthaus und einer passenden Heizmatte.

Alternativ kannst du natürlich auch ein nicht beheiztes Modell, z.B. ein kleines Glasgewächshaus, verwenden und eine Heizmatte separat dazu nutzen. Das kommt aufs gleiche raus. Die passende Matte wird einfach unter den Anzuchtkasten gelegt und funktioniert als Bodenheizung.

Das ist in vielen Fällen möglich und so bist du meist noch flexibler, z.B. was die Größe des Gewächshauses angeht. Auch bei Gewächshäusern für den Balkon würde ich so vorgehen. Achte immer darauf, ob das beim jeweiligen Gewächshaus möglich ist.

Du kannst natürlich auch ein kleines Gewächshaus selber bauen und zusätzlich eine gekaufte Heizmatte verwenden.

Mini Gewächshäuser für Balkon oder Terrasse – Alternativen zur Heizmatte

Für den Balkon oder die Terrasse darf das Mini Gewächshaus meist etwas größer als für den Innenbereich sein.

Statt einer kleinen Heizmatte kannst du für die Beheizung Alternativen verwenden:

  • Wärmelampen, die von oben wärmen und die Pflanzen auch noch mit Licht versorgen
  • Heizkabel, das etwas komplizierter in der Installation ist, aber das gesamte Gewächshaus beheizen kann
  • Paraffinheizung bzw. Petroleum, die mit Paraffin statt mit Strom betrieben wird

Bei größeren Gewächshäusern werden dann oft auch elektrische Heizungen, solarbetriebene Heizungen und Gasheizungen eingesetzt. Falls das für dich interessant ist, schau doch mal hier: Gewächshausheizung Test.

Das Mini Gewächshaus mit Heizung – darauf solltest du beim Kauf achten

Stecklinge in Anzuchtbox
Ein Mini Gewächshaus mit Heizung eignet sich zur Vorkultivierung von Tomaten im Frühjahr.

Ein Mini Gewächshaus – egal ob beheizt oder nicht – sollte gewisse Kriterien erfüllen, damit die Anzucht gelingt. Viele Tipps und Infos findest du auch in meinem Artikel “Mini Gewächshaus kaufen”.

Modelle mit Heizung werden in verschiedenen Ausführungen und Preislagen angeboten. Auf folgende Punkte solltest du beim Kauf unbedingt achten:

Leistung & Energieverbrauch

Je kleiner die Leistung der Heizmatte, umso geringer ist der Energieverbrauch und damit die Stromkosten. Bedenke allerdings, dass eine kleine Leistung auch nicht so viel Wärme erzeugen kann.

Ich persönlich bevorzuge eine Leistung ab 30 Watt, damit sich das Gewächshaus zügig wieder erwärmt, falls man mal den Deckel abnimmt. Wenn es warm genug ist, schalte ich lieber zwischendurch aus, um Energie zu sparen.

Ist die Leistung der Heizmatte zu klein, reicht sie ggf. nicht aus, um das Gewächshaus mit ausreichend Wärme zu versorgen.

Thermostat

Ein Mini-Gewächshaus mit Thermostat ist zwar in der Anschaffung etwas teurer, doch man kann damit Stromkosten sparen. Einige Geräte schalten selbstständig ab, wenn die Temperatur erreicht ist. Mit dem Thermostat kannst du aber vor allem verschiedene Temperaturen einstellen, je nachdem welche Pflanzen du züchtest.

Kabellänge

Das Kabel des Mini-Gewächshauses sollte mindestens 1,50 Meter lang sein, damit du bequem zur nächsten Steckdose reichst.

Sicherheit

Strom und Wasser – Das passt bekanntlich nicht so gut zusammen. Deshalb ist die Sicherheit ein wichtiges Kaufkriterium für ein Mini Gewächshaus mit Heizung.

Ich würde immer auf das Siegel für Geprüfte Sicherheit (GS) oder ein CE-Kennzeichen zur Erfüllung der Richtlinien der EU-Verordnung achten.

Möchtest du das Mini-Gewächshaus auf dem Balkon oder der Terrasse verwenden, muss es für den Außenbereich zugelassen sein.

Belüftung und Kondenswasser

Die Belüftung des Mini-Gewächshauses erfolgt über Öffnungen im Deckel. Die Größe der Belüftungsöffnungen kannst du bei verschiedenen Modellen mit Schiebern einstellen.

Einige Mini-Gewächshäuser verfügen nicht über einen Deckel, sondern über eine Plane, die du mit einem Reißverschluss öffnen und schließen kannst. Sie werden oft als kleine Foliengewächshäuser bezeichnet.

Die Belüftung ist wichtig, um Überhitzung, Schimmelbildung und Schädlingsbefall der Pflanzen zu vermeiden. Es wird außerdem der Bildung von Kondenswasser vorgebeugt.

Maße und Konstruktion

Das Mini Gewächshaus mit Heizung besteht zumeist aus einer Schale, in welche du die Pflanzen hinein stellst, sowie einem durchsichtigem Deckel.

Wie groß du das Gewächshaus wählst, hängt davon ab, wie viele Pflanzen du darin züchten möchtest und wie hoch die Pflanzen bereits sind. Kleine Gewächshäuser haben eine Höhe von ungefähr 20 Zentimetern, während größere Modelle mit Folie etwa 45 Zentimeter hoch sind.

Die Breite der Mini-Gewächshäuser beträgt meistens nicht mehr als 25 Zentimeter. Das Mini-Gewächshaus eignet sich daher gut für die Fensterbank.

Beleuchtung

Manche Mini Gewächshäuser sind neben einer Heizung zusätzlich mit Beleuchtung ausgestattet. Das ist natürlich ganz nett, aber kein Muss. Letztendlich kommt es darauf an, welche Pflanzen du im Gewächshaus heranzüchten möchtest und ob Tageslicht vielleicht ausreicht.

Einige Pflanzen benötigen mindestens 12 Stunden Licht am Tag, um zu keimen oder zu gedeihen. Spezielle Lampen können die Keimrate bei Saatgut erhöhen. Schau doch mal hier: Zimmergewächshaus mit Beleuchtung

LED-Lampen verbrauchen nur wenig Strom und verfügen über eine lange Brenndauer.

Das könnte dich auch interessieren

Inhalt

Schreibe einen Kommentar

Verena
Verena
Ich liebe Pflanzen und den Gedanken, auf meinem kleinen Stadtbalkon immer etwas Frisches zu haben.