Kleines Gewächshaus für Kleingarten & Terrasse – 5 schöne Modelle

Inhalt

Wer gerne selbst Obst und Gemüse anbaut – und das ganzjährig – der kommt um ein vernünftiges Gewächshaus fast nicht herum.

Auch für den Kleingarten oder die Terrasse gibt es tolle Möglichkeiten. Es muss nicht immer ein XXL-Gewächshaus sein. Auch ein kleines Gewächshaus erfüllt seinen Zweck und ist meist deutlich günstiger.

Ein kleines Gewächshaus kaufen – Diese 5 Modelle finde ich klasse

Kleine Gewächshäuser gibt es wie Sand am Meer. Man kann sie auch prima online bestellen. Insbesondere Foliengewächshäuser wiegen nicht viel und sind super leicht aufzubauen.

Es gibt aber auch schickere Lösungen, z.B. mit Holzrahmen. Schau doch mal hier: „Balkon Gewächshaus aus Holz„, dort habe ich einige ganz kleine Gewächshäuser insbesondere für den Balkon recherchiert.

VITAVIA Anlehngewächshaus

Das Anlehngewächshaus VITAVIA ist perfekt geeignet, wenn du das Gewächshaus an der Garage oder an der Hauswand “anlehnen” und so Platz sparen möchtest. Es ist nur etwa 65 cm tief. Als Rückwand würde dann die Hauswand oder Garage dienen. Das spart nochmal Gewicht.

Besonders praktisch ist das Pultdach. Hier kann sich kein Wasser ansammeln. Der Rahmen besteht aus eloxiertem Aluminium. Die Grundfläche beträgt 1,3 m². Durch die Höhe von etwa 1,8 m kannst du auch hoch wachsende Tomaten anpflanzen.

Neben der Schiebetür sorgt ein praktisches Dachfenster für eine gute Belüftung.

VITAVIA Anlehngewächshaus

Kleines Anlehngewächshaus mit Alurahmen sowie Hohlkammerplatten und integriertem Dachfenster im praktischem Pultdach

Vorteile

  • kompakte Form
  • Pultdach gegen Wasseransammlungen
  • Belüftungsmöglichkeit
  • passendes Stahlfundament kann optional dazu bestellt werden

Nachteile

  • laut einiger Nutzer ist der Zusammenbau zeitaufwändig
Meine Bewertung
508,09 €
Zuletzt aktualisiert am 18.10.2021 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

Deuba Aluminium Gewächshaus

Das Deuba Aluminium Gewächshaus mit 3,7 m² Grundfläche ist ideal für viele Kleingärten. Wer etwas mehr Platz zur Verfügung hat – das Gewächshaus gibt es auch noch in einer etwas größeren Variante mit 4,75 m² Fläche.

Die kleine Version ist aber gerade einmal 1,9 m lang, knapp 2 m breit und rund 2 m hoch. Betreten kann man das Gewächshaus über eine praktische Schiebetür. Zusätzlich ist ein Dachfenster zur Belüftung integriert.

Besonders praktisch finde ich die Regenrinne, die das gezielte Auffangen von Regenwasser ermöglicht. Das passende Fundament kann man bei Bedarf separat dazu bestellen.

Deuba Aluminium Gewächshaus

Aluminium Gewächshaus in zwei verschiedenen Größen mit Schiebetür und Dachfenster sowie praktischer Regenrinne

Vorteile

  • in zwei Größen erhältlich
  • mit Regenrinne
  • mit Dachfenster
  • zusätzliche Streben für mehr Standfestigkeit

Nachteile

  • laut einiger Nutzer rosten die Schrauben nach einiger Zeit
Meine Bewertung
269,95 €
Zuletzt aktualisiert am 18.10.2021 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

TecTake Gewächshaus

Klein aber fein und vor allem günstig – Mit dem TecTake Foliengewächshaus kann man eigentlich nichts falsch machen. Preislich ist das Modell fast unschlagbar.

Das geringe Gesamtgewicht von gerade einmal 8,9 kg lässt sich total einfach handhaben. Auf- und Abbau aber auch Transport sind also kein Problem. Du kannst auch zwischendurch mal den Standort ändern, das geht bei vielen Foliengewächshäusern kinderleicht.

Man kann das Gewächshaus außerdem prima auf die Terrasse stellen. Bedenken wegen der Standfestigkeit musst du nicht haben. Notfalls kann man das Gewächshaus am Boden zusätzlich beschweren.

Mitgedacht hat man auch bei der Dachform. Das Regenwasser fließt an den Seiten einfach ab. Durch die Höhe von 1,9 m können viele Menschen aufrecht stehen, was die Arbeit im Gewächshaus besonders erleichtert.

An einer Seite befinden sich praktische Ablagegitter für kleine Pflanzentöpfe.

Einziges Manko: Leider hat man keine zweite Belüftungsmöglichkeit eingeplant. Ich würde deshalb die aufrollbare Tür nach Möglichkeit immer etwas öffnen.

TecTake Gewächshaus

Praktisches Foliengewächshaus mit 4 Regalen und aufrollbarer Eingangstür zum Schnäppchenpreis

Vorteile

  • kompakte Form und wenig Gewicht
  • mit Regalböden
  • benötigt kein Fundament
  • günstiger Preis

Nachteile

  • keine zweite Belüftungsmöglichkeit
Meine Bewertung
Zuletzt aktualisiert am 18.10.2021 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

Kingfisher GHWOOD Gewächshaus aus aus Holz

Dieses Holz Gewächshaus von Kingfisher finde ich einfach super, weil der Holzrahmen auch optisch was her macht.

Ganz nett finde ich die zusätzlichen Regalböden für kleine Kübel bzw. Töpfe. Diese musst du allerdings nicht verwenden, man kann sie auch einfach weglassen. Dann hättest du auch genug Höhe für beispielsweise klein wachsende Tomaten bis 1,2 m.

Übrigens, auch wenn es so aussieht wie ein Anlehngewächshaus ohne Rückwand, auf der Rückseite befindet sich tatsächlich eine Abdeckung. Du musst das Gewächshaus nicht anlehnen, es kann frei an einem Ort deiner Wahl platziert werden. Mit einer Breite von 1,2 m und einer Tiefe von rund 70 cm passt es wahrscheinlich auch in einen Mini Garten.

Schön gelöst finde ich auch die beiden oberen Fenster, die sich unabhängig voneinander öffnen lassen.

Kingfisher Gewächshaus aus aus Holz

Kleines Gewächshaus bzw. Frühbeet mit schönem Holzrahmen und Doppeltür sowie zusätzlichen Dachfenstern

Vorteile

  • schöner Holzrahmen
  • Regale sind optional verwenbar
  • Belüftung über Doppeltür sowie zwei zusätzlichen Deckeln
  • auch für den Mini Garten oder die Terrasse geeignet

Nachteile

  • laut einiger Nutzer ist die Montage aufwändig
Meine Bewertung
Zuletzt aktualisiert am 18.10.2021 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

Sekey Tomatengewächshaus

Das kleine Foliengewächshaus von Sekey wurde speziell für Tomaten konstruiert, kann aber natürlich auch für viele andere Pflanzen verwendet werden.

Das leicht geschrägte Pultdach schützt vor übermäßigem Regenwasser.

Die extra breite Eingangstür ermöglicht den einfachen Zugang und das leichte Arbeiten im Folienzelt.

Besonders hervorzuheben ist die Belüftung, denn das kleine Gewächshaus verfügt über zwei kleine Fenster an den Seiten. Du musst also den Eingang nicht permanent öffnen.

Punktabzug gibt es für die Höhe von nur 1,7 m ganz vorne am Eingang. Für viele Pflanzen reicht das zwar aus, aber Standhöhe finde ich für die Arbeit im Gewächshaus einfach praktischer. Viele Menschen können hier nicht mehr aufrecht stehen.

Dennoch eine tolle und günstige Lösung für den Kleingarten aber auch die Terrasse.

Sekey Tomatengewächshaus

Kleines Foliengewächshaus mit extra breitem Eingang und zwei zusätzlichen Belüftungsfenstern sowie praktischem Pultdach

Vorteile

  • breiter aufrollbarer Eingang
  • zwei kleine Belüftungsfenster
  • mit geschrägtem Dach gegen Wasseransammlungen
  • kann man bei zusätzlicher Beschwerung auch auf die Terrasse stellen

Nachteile

  • relativ geringe Höhe
Meine Bewertung
Zuletzt aktualisiert am 18.10.2021 | Anzeige mit Affiliate Links (Was bedeutet das? Das bedeutet, als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn du also über meine Links (Affiliate) das Produkt deiner Wahl bei Amazon kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht, aber mir hilft es meine Website zu betreiben und die besten Inhalte und Berichte zu erstellen.)
Bilder und Produktdaten von der Amazon Product Advertising API (Alle Angaben ohne Gewähr)

Für wen eignet sich ein kleines Gewächshaus?

Ein kleines Gewächshaus ist immer dann besonders praktisch, wenn du nicht so viel Platz zur Verfügung hast. Im Kleingarten oder Schrebergarten beispielsweise, kann man meist kein riesiges Gewächshaus aufbauen. Dort müssen oft auch gewisse Anforderungen erfüllt sein, z.B. an Grundfläche oder Höhe. Das Gewächshaus soll sich in der Regel optisch gut in den Schrebergarten einfügen, sonst kann es Ärger geben.

Auch bei den klassischen Reihenhäusern ist der Platz im Garten oft begrenzt. Selbst ohne Garten musst du auf ein kleines Gewächshaus nicht unbedingt verzichten: Viele Modelle eignen sich auch für die Terrasse.

Beim kleinen Balkon kann es schon schwieriger werden. Das Gewächshaus darf meist weder zu hoch, noch zu breit oder zu schwer sein. Andererseits sollen möglichst viele Pflanzen hinein. Da muss man schon Kompromisse eingehen. Einige praktische Mini Gewächshäuser findest du in meinem Artikel: Kleines Gewächshaus für den Balkon.

Mein Tipp: Das kleine Gewächshaus macht sich außerdem prima als Zweitgewächshaus, wenn du schon eins besitzt aber der Platz nicht mehr ausreicht. Das macht vor allem dann Sinn, wenn du Pflanzen züchten möchtest, die andere Ansprüche an das Klima haben, z.B. Luftfeuchtigkeit oder Temperatur.

Eine Kakteenlandschaft würde ich nicht zusammen mit tropischen Exoten wie Orchideen oder Palmen im Gewächshaus züchten. Fühlen sich die Pflanzen nicht wohl, sind sie anfälliger für Schädlinge und Krankheiten.

Ein kleines Gewächshaus kaufen – Diese Möglichkeiten gibt es

Ob aus Folie, mit Glas oder schönem Holzrahmen – Grundsätzlich gibt es die gängigsten Gewächshäuser auch im Kleinformat.

Freistehendes kleines Gewächshaus

Freistehendes kleines Gewächshaus
Ein freistehendes kleines Gewächshaus ist perfekt für den Schrebergarten.

Freistehende Gewächshäuser aus Glas mit schöner Holzkonstruktion sind für mich die erste Wahl im Garten. Sie fügen sich einfach optisch schön ein und bieten dennoch Platz. Alternativ kann das Gewächshaus auch aus Plexiglas bestehen und einem robusten Metallrahmen.

Freistehende Gewächshäuser sind meist relativ groß und man benötigt oft ein zusätzliches Fundament. Das kann die Nutzung auf der Terrasse problematisch machen. Für den Kleingarten gibt es jedoch Modelle mit geringen Maßen.

Anlehngewächshaus

Das Anlehngewächshaus finde ich super praktisch, wenn denn eine passende “Anlehnfläche” vorhanden ist. Das kann die Hauswand sein, die Garage oder ein kleines Gartenhäuschen.

Es nimmt nicht viel Platz weg, dafür passt in der Regel auch nicht so viel hinein.

Kleines Foliengewächshaus

Das Foliengewächshaus ist für mich die beste Alternative im Schrebergarten oder auf der Terrasse.

Es ist günstig und man benötigt meist kein zusätzliches Boden-Fundament. Es lässt sich außerdem relativ schnell auf- und wieder abbauen, ähnlich wie beim Camping-Zelt.

Das Gewächshaus wird einfach mit sturmfesten Erdankern am Boden befestigt und schon kanns losgehen.

Foliengewächshäuser gibt es außerdem in so vielen Größen und Formaten – da hat man die Qual der Wahl. Viele Infos, Tipps zum Kauf und meine Lieblings-Modelle findest du hier: Foliengewächshaus Test.

Mobiles Gewächshaus

Kleine, mobile Gewächshäuser bestehen ebenfalls meist aus Folie. Das Besondere: An vielen Modellen sind praktische Räder montiert. Du kannst also super einfach den Standort wechseln. Das finde ich vor allem für den Balkon, die Terrasse oder auch im Kleingarten eine nette Zusatzfunktion.

Auch ein handliches Frühbeet kann man als “mobiles Gewächshaus” bezeichnen. Es ist tragbar und kann somit flexibel eingesetzt werden.

So kannst du ein kleines Gewächshaus selber bauen

Ein kleines Gewächshaus für den Schrebergarten oder die Terrasse kannst du ganz leicht selber bauen, z.B. mit einer Holzkonstruktion und spezieller Gewächshausfolie.

Alle Materialien erhältst du im Baumarkt, im Gartenfachhandel oder im Internet.

Statt Folie kannst du auch Plexiglas-Stegplatten verwenden. Das sieht meist etwas besser aus und sollte auch robuster sein. Soweit ich weiß, vergilben sie nicht so schnell und lassen besonders viel Licht durch. Man kann auch hier mal im Baumarkt fragen, alternativ würde ich zum Fachhandel gehen.

Für den Rahmen eignen sich Holzbalken sehr gut. Holz ist einfach ein schöner Werkstoff und lässt sich leicht verarbeiten. Man muss es natürlich pflegen, sonst kann es mit der Zeit verrotten.

Achte unbedingt darauf, dass du eine Belüftungsmöglichkeit einplanst. Neben der Eingangstür würde ich mindestens ein kleines Fenster einbauen. Einen automatischen Fensteröffner finde ich bei Kunststoff oder Glas besonders praktisch. Er benötigt keinen Strom und öffnet ab einer bestimmten Temperatur ganz von allein

Bezüglich der Konstruktion hat man ja unzählige Möglichkeiten. Du kannst das selbstgebaute kleine Gewächshaus an deine Bedürfnisse anpassen. Wichtig ist nur, dass es am Ende stabil steht und nicht beim nächsten Windstoß zusammenbricht. Ob quadratisch, rechteckig, mit Standhöhe oder als Anlehngewächshaus – es ist fast alles möglich. Viel Spaß beim Heimwerken!

Kann man ein kleines Gewächshaus drinnen aufstellen?

Grundsätzlich ja. Es bleibt allerdings die Frage, welche Pflanzen du darin züchten möchtest. Nicht alle Arten eignen sich für Innenräume. In einigen Fällen kann ein Zimmergewächshaus allerdings schon Sinn machen.

Beispielsweise kannst du so ein besseres Klima für tropische Pflanzen herstellen, indem du die Luftfeuchtigkeit innerhalb des Gewächshauses erhöhst. Einige Arten, z.B. Orchideen, mögen keine trockene Heizungsluft im Winter.

Ein kleines Gewächshaus für drinnen eignet sich auch prima zur Anzucht von Keimlingen während der kühleren Jahreszeit. Sind die Pflanzen groß genug, dürfen sie anschließend nach draußen. Es gibt deshalb spezielle Mini Gewächshäuser mit Heizung, die durch eine elektrische Heizmatte das Substrat schön erwärmen. Einige Modelle passen übrigens perfekt auf die Fensterbank.

Auch kleine Zimmergewächshäuser mit Beleuchtung werden zunehmend beliebter. Sie unterstützen das Pflanzenwachstum vor allem in den dunklen Monaten, wenn nicht genügend Tageslicht zur Verfügung steht. Sogenannte Smart Garden Systeme sind optimal, wenn du keinen Balkon oder Garten hast, aber auf selbst angebautes Gemüse, Kräuter oder Salat nicht verzichten willst. Die kleinen Gewächshäuser sind für Innenräume gedacht. Es gibt sämtliche Größen, Formen und Farben – da sollte für jede Wohnung was dabei sein.

Eignet sich ein kleines Gewächshaus für Tomaten?

Kleines Gewächshaus für Tomaten
Viele kleine Foliengewächshäuser sind optimal für Tomaten in Kübeln.

Na klar, einige kleine Gewächshäuser sind extra für Tomaten gedacht. Das bedeutet, sie erfüllen viele Anforderungen an Größe und Höhe aber auch Belüftung.

Es handelt sich meist um Foliengewächshäuser. Natürlich kannst du Tomaten aber auch in einem kleinen Glas Gewächshaus anpflanzen. Bedenke nur, dass auch Tomaten unter besonderen Bedingungen wachsen und sich nicht so gut mit einigen anderen Pflanzen, z.B. Gurken, vertragen.

Deshalb haben viele Gartenfans für Tomaten ein eigenes kleines Gewächshaus. Die Folie schützt meist zuverlässig vor Regen, Hagel oder starkem Wind.

Einige praktische Tipps zum Anbau findest du auch in meinem Artikel „Gemüse im Gewächshaus„.

Kann man ein kleines Gewächshaus zum Überwintern von Pflanzen verwenden?

Warum nicht? Man kann eigentlich fast jedes Gewächshaus zum Überwintern nutzen, meist jedoch nicht ganz ohne Hilfsmittel.

Das bedeutet, ohne Gewächshausheizung geht im Winter eigentlich nichts, außer es ist wirklich sehr mild in deiner Region. Aber die Temperaturen sinken während der kalten Jahreszeit doch gerne mal unter 0°C. Einige Pflanzen halten das ganz gut aus. Andere jedoch erfrieren schon bei leichten Minusgraden.

Abhilfe schafft einerseits eine gute Isolierung. Du solltest aber auch eine spezielle Heizung einplanen, wenn du empfindliche Pflanzen überwintern möchtest.

Ein kleines Gewächshaus hat meist nicht viel Stellfläche und wenig Raumvolumen. Du könntest eine handliche Petroleum Gewächshausheizung einsetzen. Alternativ kann man auch kleine elektrische Frostwächter verwenden. Dann brauchst du allerdings einen Stromanschluss.

Das könnte dich auch interessieren

Inhalt

Schreibe einen Kommentar

Verena
Verena
Ich liebe Pflanzen und den Gedanken, auf meinem kleinen Stadtbalkon immer etwas Frisches zu haben.